Betäubungsmittel: Jugendliche sorgen für Rettungseinsatz

(wS/ots) Altenhundem – Am Freitagmorgen sorgten zwei Jugendliche am Bahnhof in Altenhundem für einen Einsatz von Polizei und Rettungsdiensten.

Notarzt 002

Zeugen meldeten gegen 08:30 Uhr zwei Jugendliche im Alter von 14 und 17 Jahren, die sich auf dem Bahnhofsgelände in hilfloser Lage befanden und offenbar ärztliche Hilfe benötigten. Die eingesetzten Rettungskräfte stellten am Einsatzort fest, dass die beiden vermutlich auf Grund der Einnahme von Betäubungsmitteln in diese hilflose Lage geraten waren.

Sie wurden zur Behandlung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus transportiert. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen des Verdachts von Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz auf.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]