Präsentation "Ehrensache Ehrenamt" im Freudenberger Technikmuseum

(wS/tm) Freudenberg – Südwestfalen besitzt eine reiche Vielfalt an Vereinen. Vom Turnverein über Gesangsvereine bis zu Heimatvereine ist alles vertreten. Doch die Heimatvereine an der Eisenstraße sind etwas Besonderes. Sie kümmern sich über die Dorfpflege hinaus, um die Bewahrung der Geschichte und der Industriekultur. Zu ihnen gesellen sich außerdem Vereine, die sich ausschließlich damit beschäftigen.

Wappen_Logo_FreudenbergDas Besondere an den Vereinen sind die Menschen, die sich für sie engagieren, die Zeit und Fleiß ehrenamtlich geben, um etwas zu bewahren, zu dokumentieren oder für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Barbara Friedrich sprach, im Auftrag der Eisenstraße Südwestfalen, mit Vereinsmitgliedern verschiedener Vereine, die sich mit der Geschichte der Eisenstraße Südwestfalen beschäftigen.

Daraus entstand ein Videoprojekt, die drei Menschen und ihr Ehrenamt porträtiert und danach fragt, weshalb diese Aufgaben so erstrebenswert sind. Zu sehen ist Katrin Stein des Vereins zur Pflege der Dorfgemeinschaft Ferndorf; Hans-Jürgen Klappert der Freunde der historischen Technik Freudenberg und der Wodanstollenführer Jens Pfotenhauer des Heimatvereins Salchendorf.

Zur Präsentation von „Ehrensache Ehrenamt“ laden wir sie recht herzlich am Donnerstag, den 29.01.2015 um 17.00 Uhr in das Café des Technikmuseums Freudenberg (Olpener Straße 5, Freudenberg) ein. Der Eintritt ist frei, gegen Gebühr werden Getränke und eine süße Kleinigkeit angeboten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit das Museum in Teilen zu besichtigen. Über eine kurze Rückmeldung an barbara.h.friedrich@gmail.com würden wir uns freuen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier