Goldrichtig gehandelt…

(wS/ots) Bad Berleburg – Goldrichtig handelte am Samstagmittag eine 31-jährige Frau in Bad Berleburg-Wemlinghausen, als sie gegen 12:45 Uhr ein Schrottsammler-Fahrzeug aus dem Ruhrgebiet in ihrer Straße bemerkte. Als das Fahrzeug nämlich vor einem Nachbarhaus anhielt, registrierte die 31-Jährige aus dem Fahrzeuginnenraum ein Leuchten bzw. einen Blitz und folgerte, nicht zu Unrecht, dass die Fahrzeuginsassen Fotoaufnahmen von Häusern anfertigten. Vor diesem Hintergrund tat die Frau genau das Richtige, griff unverzüglich zum Telefonhörer und wählte die 110.

blaulichtNur wenige Minuten später konnte eine Streifenwagenbesatzung der Bad Berleburger Wache die osteuropäischen Schrottsammler in der Sählingstraße in Bad Berleburg anhalten. Bei der anschließenden Kontrolle der beiden Fahrzeuginsassen räumten diese auch ein, ein Haus in Wemlinghausen fotografiert zu haben. Angeblich, weil dieses so „schön“ sei…. Dass dies natürlich nur eine dumme Ausrede gewesen sein dürfte, davon geht das Bad Berleburger Kriminalkommissariat aus. Die Polizei lobt daher insbesondere die Aufmerksamkeit der 31-Jährigen, die durch ihr umsichtiges Verhalten möglicherweise dazu beigetragen haben könnte, einen zukünftigen Einbruch zu verhindern. Wegen im übrigen bei der Kontrolle auch noch festgestellter Verstöße gegen die Gewerbeordnung und das Kreislaufwirtschaftsgesetz wurde eine gesonderte Anzeige gegen die beiden 22 bzw. 26 Jahre alten Männer gefertigt.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier