Raubdelikt in Geisweid: Polizei sucht mit Phantombild nach dem mutmaßlichen Täter

(wS/ots) Siegen-Geisweid – Das Siegener Kriminalkommissariat 2 ermittelt aktuell im Fall eines Raubdeliktes, das sich am Freitagabend (02.01.2015) in der Königstraße 1 in Siegen-Geisweid zugetragen hat.

SEK (3)

Archiv-Bild

Zur Erinnerung: Die Leitstelle der Polizei Siegen-Wittgenstein wurde am Freitagabend (02.01.2015) anlässlich eines Raubdeliktes in der Königstraße in Geisweid alarmiert (wir berichteten); der Notruf ging um kurz vor 18.00 Uhr ein. Der bislang unbekannte Täter soll am Tatort eine 69-jährige Frau zunächst auf der Straße außerhalb des Hauses angesprochen, dann unvermittelt mit einer Schusswaffe bedroht und ins Haus gedrängt haben. Im Haus soll der Täter die Frau und auch ihren gesundheitlich eingeschränkten Mann in Schach gehalten und nach Bargeld sowie Schmuck verlangt haben. Die Frau konnte sich in einem unbeobachteten Augenblick aus der Wohnung schleichen und Hilfe rufen. Die Polizei war kurz darauf mit einem Großaufgebot vor Ort. Kräfte aus anderen Polizeibehörden von Nordrhein-Westfalen leisteten Unterstützung. Auch angeforderte Spezialeinsatzkräfte drangen im Verlauf des Abends in das Haus ein, trafen den zu diesem Zeitpunkt darin vermuteten Täter allerdings nicht an.

Die Ermittlungen laufen: Die Spezialisten im Siegener Kriminalkommissariat 2 sind derzeit damit beschäftigt, die Hintergründe der Tat zu entschlüsseln. Zur Person des Tatverdächtigen liegt den Ermittlern eine Personenbeschreibung vor. Der gesuchte Mann soll

– zwischen 170 und 180 cm groß sein.
– von normaler bis kräftiger Statur sein.
– etwa 40 Jahre alt sein.
– Deutsch mit ost-/südosteuropäischem Akzent gesprochen haben.
– eine dunkle Jacke und eine graue Schirmmütze getragen haben.
– war bewaffnet mit einer schwarzen Pistole.

2015-01-09_siegen-wittgenstein-pol-si-raubdelikt-in-geisweid

Auf Grundlage der vorliegenden Personenbeschreibung wurde ein Phantombild des mutmaßlichen Täters erstellt. Die Klärung der Identität des gesuchten Mannes hat im Moment oberste Priorität für die Ermittler.

Die Ermittler fragen:

– Wer erkennt den Mann auf dem abgebildeten Phantombild?

– Wer kennt Personen, die dem auf dem Phantombild gezeigten Mann ähnlich sehen?

Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0271 7099-0.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]