Trainer der Schwarzkopf-Stiftung helfen Schülern des Berufskollegs

(wS/bk) Siegen – Was macht eigentlich die Europäische Union und wie wird dadurch das Leben von über 500 Millionen EU-Bürgern beeinflusst? Und vor allem, wer hat sich das ausgedacht? Mit einem Kompaktkurs zum Thema „Europa verstehen“ waren Trainer der Schwarzkopf-Stiftung am Berufskolleg Wirtschaft und Verwaltung zu Gast, dabei sollten all diese Fragen beantwortet werden.

Trainerin Anne Gehrmann von der Schwarzkopf-Stiftung erarbeitete in Kleingruppen die Entwicklung der EU von der Montanunion bis zum heutigen Tag. Foto: Berufskolleg

Trainerin Anne Gehrmann von der Schwarzkopf-Stiftung erarbeitete in Kleingruppen die Entwicklung der EU von der Montanunion bis zum heutigen Tag. Foto: Berufskolleg

„Wir wollen erreichen, dass die Schüler eine grundsätzliche Vorstellung davon bekommen, wie die EU funktioniert.“, beschrieb Thomas Leszke, einer der Trainer, die Intention. In verschiedenen Workshops erfuhren die Schüler etwas über die Geschichte der Europäischen Union, deren Institutionen und Aufgabenbereiche. Im Anschluss schlüpften die Schüler in die Rollen von z. B. Zollbeamten oder Landwirten, um hautnah deren unterschiedliche Standpunkte und Betroffenheiten darzustellen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier