Wirtschaftsrat der Sportfreunde Siegen konstituiert sich

(wS/sp) Siegen – Die Sportfreunde Siegen werden ab sofort von einem hochrangigen Gremium unterstützt. Wie der Verein am Samstag bekannt gab, haben sich mehrere Wirtschaftsvertreter einem vom Vorstand initiierten Wirtschaftsrat angeschlossen, der künftig der Spielbetriebs-GmbH beratend, prüfend und unterstützend zur Seite stehen wird. Die Gespräche, die im „Runden Tisch“ ihren Ursprung hatten und sich kontinuierlich über mehrere Monate hinzogen, fanden in den vergangenen Tagen mit der Konstituierung des Wirtschaftsrates ihren erfolgreichen Abschluss.

logo_sportfreunde_Siegen„Die Konstituierung eines Wirtschaftsrates mit in der Region anerkannten und einflussreichen Persönlichkeiten war eines der vorrangigen Ziele des Vorstandes nach dem Komplettumbruch im vergangenen Jahr. Ich freue mich, dass uns dies nun mit vereinten Kräften und der Unterstützung engagierter Förderer gelungen ist“, so Ulrich Steiner, Vorstandsvorsitzender des Vereins und Geschäftsführer der für die Regionalligamannschaft zuständigen GmbH. „Insbesondere beim Spielbetrieb in der Regionalliga West geht es um Investitionssummen im Millionenbereich, für deren bestmöglichen Einsatz künftig ein Wirtschaftsrat den gewählten Vereinsvertretern mit Rat und Tat zur Seite stehen wird.“

Mit den Gründungsmitgliedern Hans-Dieter Christ (Geschäftsführer Gries Deco Company), Dr. Mir Hodjat Fatemi, Ärztlicher Leiter des MedCenters MVZ, Wieland Frank (vertretungsberechtigter Gesellschafter und Komplementär der SIEGENIA-AUBI KG), Klaus Gayko (geschäftsführender Gesellschafter der GAYKO Fenster-Türenwerk GmbH), Stefan Ginsberg (Geschäftsführer Hess Kunststofftechnik GmbH), Mentor Hajdari (Vorstand der Bald AG) sowie Rechtsanwalt Patrick Jüngst haben sich herausragende regionale Unternehmerpersönlichkeiten zu den Sportfreunden bekannt, die sich mit ihrer Zusage nun noch stärker in den Verein einbringen als zuvor. In seiner konstituierenden Sitzung haben die Mitglieder den Rechtsanwalt Patrick Jüngst zu ihrem Sprecher gewählt. Die Aufgaben des Gremiums sind die Beratung der Geschäftsführung in strategischen und finanziellen Angelegenheiten, die Entgegennahme des Finanzberichts sowie die Förderung der Sportfreunde durch persönliche und wirtschaftliche Kontakte.

„Die Mitglieder des Wirtschaftsrats sind davon überzeugt, dass der Vorstand in den vergangenen Monaten eine Perspektive erarbeitet hat, die unsere Unterstützung verdient“, so Patrick Jüngst. „Die Einsetzung eines Wirtschaftsrats ist ein deutliches Zeichen für die Emanzipation des Vereins vom Mäzenatentum hin zu einem stark partizipatorischen Ansatz. Es ist dem Vorstand hoch anzurechnen, dass er Wirtschafts- und Sponsorenvertretern die Möglichkeit einräumt, mit ihrer Expertise die strategische Ausrichtung der Sportfreunde mitzugestalten.“

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]