Maibaumfest in Littfeld lockte zahlreiche Besucher

(wS/red) Littfeld – Beim Aufrichten des Maibaums in Littfeld herrschten am Donnerstag eher winterliche Temperaturen und kalter Regen vor. Das veranlasste den Mundartspezialisten Bruno Steuber zu einem spontanen Gedicht.

Maibaum obrechde 2015

Düsdere Wolke, wennich Sonn’,
et räänt, als wenn de Sintflut köam,
oh, nass is …

Berkebösche houe bem Gnibb,
dat ging hö nur em degge Jipp,
oh, nass is …

Dr Maibaum schdiert, mir ha wahne jelacht,
dr Gerald häd Glöhwih heißjemacht,
oh, nass is …

No nömm moal ah’t wöer e Dörchschnettsjohr,
da es dat net fatal,
am erschde Mai schmeckt werrer’t Bier,
all anger es egal,
oh nass is….

Premiere bei einem Maifest war übrigens, dass der Heimatverein kurzerhand Glühwein zubereitet hatte.

2015-05-02_Littfeld-Burgholdinghausen_Maibaumfest_Foto_Heimatverein_04

Am Freitag dann genau das Gegenteil. Bei angenehmen 12 Grad und Sonne war das Fest von einigen hundert Besuchern sehr gut besucht. Da für alle, ob klein oder groß was dabei war, waren alle gut gelaunt und haben fröhlich gefeiert.

2015-05-02_Littfeld-Burgholdinghausen_Maibaumfest_Foto_Heimatverein_01

2015-05-02_Littfeld-Burgholdinghausen_Maibaumfest_Foto_Heimatverein_02

2015-05-02_Littfeld-Burgholdinghausen_Maibaumfest_Foto_Heimatverein_03

2015-05-02_Littfeld-Burgholdinghausen_Maibaumfest_Foto_Heimatverein_05

Fotos: Heimatverein

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .