Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Frontalzusammenstoß

(wS/ots) Attendorn | Am Montagmorgen kam es auf der L 512 zwischen Attendorn und Olpe zu einem schweren Verkehrsunfall mit drei Verletzten und Sachschäden in Höhe von ca. 8.500 Euro. Ein 30-jähriger Autofahrer befuhr die Landstraße gegen 09:50 Uhr in Richtung Attendorn. Zwischen der Einmündung Schnütgenhof und dem Kraghammer Sattel kam er aus bislang ungeklärten Gründen nach links von seinem Fahrstreifen ab und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Bei dem Frontalzusammenstoß wurden die 47-jährige Fahrerin im entgegenkommenden Pkw und deren 50-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser transportiert. Der 30-jährige Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen. Er wurde nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Beide Fahrzeuge wurden im Frontbereich stark deformiert, es entstand an beiden Pkw wirtschaftlicher Totalschaden. Die angrenzende Leitplanke wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.
Während der Unfallaufnahme und der Rettungsmaßnahmen musste die Landstraße für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt werden.

Foto: Polizei

Drei Verletzte und hoher Sachschaden bei Frontalzusammenstoß. (Foto: Polizei)

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]

.