Sperrung der L721 in Bad Berleburg-Girkhausen

(wS/red) Bad Berleburg – Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen, Regionalniederlassung Südwestfalen, teilt mit, dass für den Abschluss der Straßen- und Stützwandbaumaßnahme die L721 (In der Odeborn) für den örtlichen Anlieger-Verkehr gesperrt werden muss.

Logo_Landesbetrieb Straßen NRWGrund für die Sperrung sind die letzten Asphaltarbeiten im Bereich des insgesamt 550m langen Baufeldes. Die Sperrung beginnt am Freitagabend, 0409.2015, mit dem Aufsprühen eines Haftklebers. Anschließend werden am Samstag, 05.09.2015, und Sonntag, 06.09.2015, die Asphaltarbeiten durchgeführt. Nach entsprechender Abkühlung des neuen Asphaltes wird die L721 (In der Odeborn) am Sonntagabend wieder freigegeben Eine Ausnahme zu der vorgenannten Sperrung stellen die ersten 20m des Baufeldes im Ortskern, am Bauanfang bis zum Brückenübergang Leyeweg, dar. Hier ist es möglich, die Sperrung auf nur ca. 4 Stunden am Samstagmorgen zu beschränken. Danach ist ein Befahren dieses Abschnittes mit PKWs wieder möglich.

Am Montag wird dann die Strecke auch für den überörtlichen Durchgangsverkehr freigegeben. Lediglich Restarbeiten am Gewässer und Anschlussarbeiten an verschiedenen Brücken werden noch fortgeführt. Dafür ist eine temporäre halbseitige Sperrung der Fahrbahn mit Ampelregelung erforderlich.

Bei widrigen Wetterverhältnissen müssen die Arbeiten auf das darauf folgende Wochenende verschoben werden.

Der Landesbetrieb bedankt sich für das entgegengebrachte Verständnis bei den Girkhäuser Bürgern und Verkehrsteilnehmern, die wegen der großräumigen Umleitung Mehrkilometer und Mehrzeit in Kauf genommen haben.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .