Einbrüche im Raum Wilnsdorf und Rudersdorf

Polizei bittet um Hinweise

(wS/ots) Wilnsdorf | Am vergangenen Wochenende kam es im Bereich Wilnsdorf zu mehreren Einbruchsedelikten. Das in diesen Fällen ermittelnde Siegener Kriminalkommissariat 5 bittet nun mögliche Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich bei der Polizei unter 0271-7099-0 zu melden.

Symbolbild: polizei-beratung.de

Symbolbild: polizei-beratung.de

In Rudersdorf versuchten die Einbrecher in ein Geldinstitut in der Kölner Straße einzubrechen. Die Täter zogen zwar ohne Beute wieder von dannen, hinterließen jedoch einen Sachschaden von mehreren hundert Euro. In der Rudersdorfer „Bürgerstraße“ wurde am Samstag in der Zeit zwischen 17.30 und 22.00 Uhr das Fenster eines dortigen Mehrfamilienhauses aufgehebelt. Im Innenraum der von dem Einbruch betroffenen Wohnung wurden in allen Zimmern die Schränke durchwühlt. Die Täter entwendeten unter anderem zwei Messer und diverse elektronische Geräte und flüchteten mitsamt ihrer Beute durch eine Terrassentür. „Im Lisebaum“ in Rudersdorf passierte der Einbruch am Samstag in der Zeit zwischen 17 und 22.30 Uhr. Hier drangen die Einbrecher durch ein aufgehebeltes Kellerfenster in das Wohnhaus ein, durchsuchten anschließend alle Räume und entwendeten Bargeld und Schmuck.

In Wilnsdorf in der „Hirtenwiese“ kam es zu einem Einbruch in ein dortiges Einfamilienhaus, bei dem die unbekannten Täter eine verschlossene Terrassentür aufhebelten und sich so Zutritt in das Haus verschafften. Was die Täter hier entwendeten, stand zum Zeitpunkt der polizeilichen Anzeigenaufnahme noch nicht fest. In der Straße „Am Jägeracker“, bei einem dortigen freistehenden Einfamilienhaus, wurden am Samstagabend um 20.40 Uhr zwei dunkel gekleidete Einbrecher vom Hauseigentümer überrascht und in die Flucht (in Richtung Bergstraße) geschlagen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"] .