Polizei warnt vor Trickdieben und falschen Spendensammlern

(wS/ots) Siegen | In Siegen-Eiserfeld wurde am Dienstagmittag eine
56-jährige Siegenerin Opfer von Trickdieben. Unter dem vorgetäuschten
Vorwand, für Gehörlose zu sammeln, wurde die Siegenerin am Ausgang
eines großen Verbrauchermarkts an der Eiserfelder Straße gegen 12.20
Uhr von zwei unbekannten Männern angesprochen.

Die Frau gab ihnen
großzügig eine Spende von zehn Euro und ging dann zu ihrem Fahrzeug.
Als sie dort ankam, stellte sie fest, dass aus ihrer Handtasche eine
Geldbörse entwendet worden war.Sie sah die beiden Trickdiebe noch in
einen silbernen Wagen einsteigen und anschließend in Richtung
Eiserfeld davon fahren.

Symbolbild

Symbolbild

In zwei anderen Fällen ermittelt aktuell die Kripo wegen Betruges.
Hier hatten die Unbekannten am Dienstag im Sieghütter Hauptweg und in
der Geisweider Breitscheidstraße ebenfalls unter Vorspiegelung
falscher Tatsachen (Vortäuschen einer mildtätigen Spendensammlung für
Gehörlose) betrügerisch Geld von Passanten erbettelt.

Die Polizei schließt ein weiteres Auftreten der Trickdiebe bzw.
falschen Spendensammler nicht aus und rät daher zu entsprechender
Vorsicht.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″] .

166 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute