Flüchtlingsunterbringung: Gemeinde Wilnsdorf nutzt weitere Veranstaltungsräume

Wappen Wilnsdorf(wS/wi) Wilnsdorf 04.12.2015 | Zurzeit bereitet die Gemeinde Wilnsdorf zwei weitere kommunale Liegenschaften für die Flüchtlingsunterbringung vor. Im Bürgersaal in Niederdielfen wird Platz geschaffen für bis zu 15 Personen, eine ehemalige Lehrerdienstwohnung in Wilgersdorf kann zusammen mit einem gegenüberliegenden Klassenraum bis zu 20 Asylsuchende aufnehmen. Voraussichtlich werden die Unterkünfte noch in diesem Jahr belegt.

In beiden Liegenschaften sind Umbaumaßnahmen nötig, u.a. müssen Räume abgetrennt sowie Duschen und Kochgelegenheiten installiert werden. Für die bisherigen Nutzer konnten alternative Veranstaltungsräume gefunden werden. Darüber hinaus arbeitet die Verwaltung an weiteren Unterbringungsmöglichkeiten. Zurzeit leben etwa 400 Asylsuchende in Wilnsdorf, wöchentlich werden der Kommune rund 25 weitere Personen zugewiesen.


Anzeige /
Hier wirSiegen-Werbung buchen


Douglas : promo2 300x250