Mitarbeiterseminar des Hilchenbacher Kinder- und Jugendbüros in Bad Honnef

(wS/red) Hilchenbach 29.12.2015 | Sieben ehrenamtliche Mitarbeiter des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach waren vor kurzem unter der Leitung von Heike Kühn und Roman Mengel für ein dreitägiges Seminar in der Jugendherberge Bad Honnef.

Auf dem Programm standen neben der Reflexion der diesjährigen Veranstaltungen die Vorbereitung und Planung der Angebote und Maßnahmen für das kommende Jahr 2016. Darunter fallen vor allem der Hilchenbacher Bauspielplatz, die Jugendfreizeit und die Push-Veranstaltungen. Eine besondere Herausforderung, die Kinder- und Jugendarbeit mit Flüchtlingen, stand ganz oben auf der Tagesordnung. Als erstes Projekt wird hierzu das Refugee-Café im Jugendcafé Dahlbruch starten, über dieses das ehrenamtliche Team reichlich diskutieren konnte.

2015-12-29_Hilchenbach_Mitarbeiterseminar_BadHonnef_2

Sieben ehrenamtliche Mitarbeiter des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Hilchenbach

Aber auch das Thema „Kultureller Marktplatz“ in Dahlbruch war von großem Interesse für die Mitarbeiterin und die Mitarbeiter. Für den informellen Austausch blieb am Abend noch ausreichend Zeit in geselliger Runde. Am letzten Tag nutzte man die gemeinsame Zeit für einen Ausflug nach Bonn mit einem Gang über den Weihnachtsmarkt und durch die Altstadt. In gemütlicher Atmosphäre konnte so das vergangene Jahr bilanziert und der Blick auf die neuen Aufgaben im neuen Jahr gerichtet werden.

Während dem Seminar und im gesamten zurückliegenden Kalenderjahr wirkten folgende Helfer mit: Johanna Dörr, Benjamin Ihmig, Fabian „Joe“ Dicke, Max Schmidt, Moritz Hein, Jürgen Groll und Michele Mazza. Bei allen Mitarbeitern, besonders auch denen, die nicht am Seminar teilnehmen konnten, bedankt sich das Kinder- und Jugendbüro sehr herzlich und hofft auch auf das künftige Engagement für Kinder und Jugendliche in Hilchenbach.

Interessierte Jugendliche ab etwa 15 Jahren, die beim Bauspielplatz mithelfen möchten, können sich gerne im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hilchenbach bei Heike Kühn oder Roman Mengel melden. Die konkrete Vorbereitung beginnt im nächsten Jahr nach den Osterferien. Eine kleine Entschädigung für Helfer/innen ist selbstverständlich. Weitere Informationen gibt es unter den Telefonnummern 02733/288-124 und -125 oder per E-Mail an r.mengel@hilchenbach.de und h.kuehn@hilchenbach.de

Foto: Stadt Hilchenbach

Anzeige
Hier Werbung auf wirSiegen.de buchen

Fischer-Pyrotechnik