„Reise durch das Leben“ begeisterte

Viel Beifall für Wildener Ballett- und Tanzaufführung

(wS/sp) Wilnsdorf-Wilden 14.03.2016 | Mehr als 80 Kinder und Jugendliche der Ballett- und Tanzgruppen des VfB Wilden boten kürzlich den Besuchern einen kurzweiligen Nachmittag im voll besetzten Wildener Dorfgemeinschaftshaus.

Unter dem Motto „Reise durch das Leben“ präsentierten die in der Ballett- und Tanzausbildung beim VfB Wilden befindlichen Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter der Gesamtleitung ihrer Choreografin, Tanzpädagogin Alexandra Weller, 9 verschiedene Stücke in jeweils wechselnder Besetzung.
Los ging die „Reise durch das Leben“ mit der „Kindergartenzeit“ und passend dazu einem Tanz der Kindergartenballettgruppe (15 Kinder) zu dem Lied „Bi-Ba-Butzemann“.

Erntete viel Applaus: Die Ballett- und Tanzaufführung des VfB Wilden. Foto: Verein

Erntete viel Applaus: Die Ballett- und Tanzaufführung des VfB Wilden. Foto: Verein

Dann folgte die Ballettgruppe ab dem 1. Schuljahr (15), die einen Regenbogentanz zum Thema „Einschulung“ präsentierte. Viel Platz benötigte die HipHop-Gruppe (41) die die Zuschauer mit einem Stück in mehreren Teilen durch die „Grundschulzeit“ führte. Das „Teenageralter“ repräsentierte die HipHop-Gruppe der Jugendlichen (11) mit einem Medley aus Zumba- und HipHop-Choreografien.

Die Ballettgruppe der Jugendlichen (17) nahm das Publikum mit in die Zeit des „Erwachsenwerdens und Erwachsenseins“. Um dem jugendlichen Drang, die Welt und andere Kulturen zu erkunden, Ausdruck zu verleihen, zeigten sie zunächst einen irischen Folkloretanz. Im Anschluss daran konnten sich die Zuschauer an mehreren Tänzen zu der Musik aus dem Film „Die fabelhafte Welt der Amelie“ erfreuen, in denen unterschiedliche Formen der Beziehungen im Leben eines Menschen dargestellt wurden.

Im „Rentenalter“ angekommen, zeigte die HipHop-Gruppe der Jugendlichen mit ihrem Tanz, getreu dem Motto von Udo Jürgens, dass mit 66 Jahren noch lange nicht Schluss ist. Beendet wurde die Reise durch das Leben mit einem Tanztheater zu dem Lied „Light up the sky“ von The Afters, das einen Blick auf ein Leben nach dem Tod eröffnen sollte.

Wieder einmal zogen alle Kinder und Jugendlichen der Ballett- und Tanzgruppen des VfB Wilden an diesem Nachmittag mit ihren Aufführungen das begeisterte Publikum in ihren Bann und zeigten, wie viel Freude die Bewegung zur Musik bereiten kann. Tosenden Beifall gab es daher auch beim „Finale“, als alle Mitwirkenden noch einmal auf die farbenfroh ausgeleuchtete Showbühne kamen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]