Rauschgiftfahnder stellen 16 Kilo Heroin im Wert von 1,6 Millionen Euro sicher

Drei Festgenommene in Untersuchungshaft

(wS/ots) Siegen 22.03.2016 | Den Siegener Rauschgiftermittlern ist in der letzten Woche ein spektakulärer Erfolg gelungen: Bei einer Festnahme stellten die Ermittler am vergangenen Donnerstag eine Gesamtmenge von 16 Kilogramm Heroin im geschätzten Straßenverkaufswert von rund 1,6 Millionen Euro sicher.

Die Rauschgiftfahnder der Kreispolizeibehörde stellten 16 Kilo Heroin sicher. Foto: Polizei

Die Rauschgiftfahnder der Kreispolizeibehörde stellten 16 Kilo Heroin sicher. Es hat einen Straßenverkaufswert von rund 1,6 Millionen Euro. Foto: Polizei

Die Rauschgiftschmuggler – zwei 27 Jahre alte Männer und eine 19-jährige Frau aus Osteuropa – sind festgenommen worden und befinden sich nunmehr in Untersuchungshaft. „Damit ist uns ein schwerer Schlag gegen einen international agierenden Drogenring gelungen“, so ein Siegener Rauschgiftbeamter.

Nachdem die Siegener Rauschgiftfahnder im Januar 2016 erste Hinweise auf das Trio aus Osteuropa erhalten hatten, wurden äußerst intensive und komplexe Ermittlungen des Siegener Kriminalkommissariats 1 und der Staatsanwaltschaft Siegen wegen illegalen Drogeneinfuhrschmuggels eingeleitet.

Dazu der leitende Rauschgiftermittler: „Für uns sind das anstrengende Wochen gewesen. Aber wir wussten, dass wir es hier mit gut organisiert arbeitenden Tätern zu tun haben, die Heroin im Kilobereich von den Niederlanden aus nach Deutschland mit weiterer Zielrichtung Südeuropa einschmuggelten.“

Das Heroin hatten die Tatverdächtigen in Hohlräumen ihres Autos versteckt. Foto: Polizei

Das Heroin hatte das Drogenschmuggler-Trio in Hohlräumen ihres Autos versteckt, wie die Fahnder bei der Durchsuchung feststellten. Foto: Polizei

Nachdem die Siegener Rauschgiftfahnder dann Hinweise darauf erlangten, dass das aus Bulgarien stammende Trio in den Niederlanden auf „Beschaffungstour“ war, gelang es zivil operierenden Siegener Kriminalbeamten das Fahrzeug des Trios am Donnerstag, den 17. März 2016, im Raum Ahrweiler auszumachen. Die drei Personen wurden dort vorläufig festgenommen, das Auto sichergestellt.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Fahrzeugs wurden – in Hohlräumen versteckt – insgesamt 16 Kilogramm Heroin sichergestellt. Die beiden festgenommenen 27-Jährigen und ihre 19-jährige Begleiterin wurden am folgenden Freitag, den 18. März 2016, auf Antrag der Staatsanwaltschaft Siegen dem Haftrichter beim Amtsgericht Siegen vorgeführt, der gegen das Trio die Untersuchungshaft anordnete.

Die weiteren Ermittlungen der Siegener Rauschgiftfahnder und der Staatsanwaltschaft Siegen dauern noch an.
.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]