Deutschlands spannendste neue A Cappella-Gruppe kommt nach Siegen

„OnAir“ am 10. April live im Apollo

(wS/red) Siegen 05.04.2016 | Wenn je einer deutschen A-Cappella-Gruppe ein Ruf wie Donnerhall vorauseilte, dann dem Berliner Ensemble „OnAir“. Am Sonntag, 10. April, 19 Uhr, werden die Vokal-Artisten im Siegener Apollo-Theater an der Morleystraße 1 live belegen, warum sie aus dem Stand einen so prominenten Platz in der Vokalszene erobert haben.

Ob „Metallica“-Cover oder Volkslied, ob swingender DoWoop-Standard oder brandaktueller eigener Popsong: „OnAir“ geht konsequent den ganz individuellen Weg in Sachen Repertoire, Choreografie und Entertainment. Zwei Sängerinnen, vier Sänger plus eine Sounddesignerin am Mischpult – das sind die Zutaten für ein aufregendes Live-Ereignis.

„OnAir“, das sind: André Bachmann (Tenor), Kristofer Benn (Bass), Stefan Flügel (Tenor), Marta Helmin (Sopran), Jennifer Kothe (Sopran), Patrick Oliver (Bariton, Beatbox/Vocal Percussion). Sounddesign: Sonja Harth. (Foto: Schall und Schnabel / Berlin)

„OnAir“, das sind: André Bachmann (Tenor), Kristofer Benn (Bass), Stefan Flügel (Tenor), Marta Helmin (Sopran), Jennifer Kothe (Sopran), Patrick Oliver (Bariton, Beatbox/Vocal Percussion). Sounddesign: Sonja Harth. (Foto: Schall und Schnabel / Berlin)

„OnAir“ schaffte den grandiosesten Senkrechtstart, den Deutschlands A-Cappella-Szene je erlebt hat: Im Frühjahr 2013 bewarb sich die neu gegründete Berliner Gruppe mit genau vier eigenen Stücken im Gepäck beim renommierten Aarhus Vocal Festival in Dänemark – und räumte gleich beim allerersten gemeinsamen Auftritt gegen starke internationale Konkurrenz den 1. Preis ab. Die Erfolgsstory ging weiter, in Österreich, Dänemark, Finnland… Denn dort werden die renommiertesten europäischen Vokal-Preise vergeben. „OnAir“ hat sie alle gewonnen.

Nach Europa folgten Asien und die „World Contemporary A Cappella Competition“ in Taipeh (Taiwan). Erster Platz. In den USA: Zwei CARA-Awards (der „Grammy“ der internationalen Vokalszene) für das Debüt-Album „Moon“.

Für das neue Programm hat „OnAir“ ein leuchtendes Thema entdeckt: das Licht, das Schimmern und Funkeln… ILLUMINATE. Licht fasziniert jeden ganz unmittelbar. Und auch der Bruder des Lichts, die Dunkelheit, ist etwas Elementares. Mit ihrer atemberaubenden Vokalkunst wollen die „On Air“-Künstler die Musik zum Leuchten bringen. Mit Eigenkompositionen wie „Gold“, „Children of the deep“ oder „Radiant“ und genialen Bearbeitungen u.a. von Soundgarden, The Foo Fighters, Coldplay, Muse, Hurts.

Karten (19 – 33 Euro, ermäßigt 11 – 25,50 Euro) gibt es an der Apollo-Theaterkasse (Di-Fr. 13-19 Uhr, Sa. 10-14 Uhr sowie eine Stunde vor der Vorstellung), an den Vorverkaufsstellen oder online unter www.apollosiegen.de. Telefonische Kartenbestellung sind während der Theaterkasse-Öffnungszeiten möglich: 02 71 / 77 02 77-2.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]