Fachservice Jugend und Familie unterstützt junge Eltern

Veranstaltungsreihe „Clever – Elternberatung!“ am 21. April in Bad Berleburg

(wS/siwi) Siegen 13.04.2016 | Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Clever – Elternberatung!“ informiert der Fachservice Jugend und Familie des Kreises Siegen-Wittgenstein am Donnerstag, 21. April, junge Eltern in Bad Berleburg. Im AWO-Familienzentrum „Laubfrosch“, Eichenweg 5, geht es um die Themen „Ernährung bei Neugeborenen – Stillen um jeden Preis?“ und „Wut im Bauch bei kleinen Kindern – Trotzphase im Fokus“. Die rund zweistündige Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr und ist kostenfrei.

„Die Trotzphase ist ein wichtiger Meilenstein in der kindlichen Entwicklung“, sagt Bernd Schneider, Diplom-Psychologe und Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstelle im Fachservice Jugend und Familie. Im Mittelpunkt seines Vortrags mit anschließender Diskussion steht unter anderem die Frage, ob sich Kinder heute früher in dieser Phase befinden und sie auch intensiver ausgelebt wird.

Unterstützung für junge Familien mit Kindern bietet der Fachservice Jugend und Familie des Kreises Siegen-Wittgenstein. (Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein)

Unterstützung für junge Familien mit Kindern bietet der Fachservice Jugend und Familie des Kreises Siegen-Wittgenstein. (Foto: Kreis Siegen-Wittgenstein)

Muttermilch im Vergleich zu industriell gefertigten Produkten der Säuglingsernährung wirft eine Reihe von Fragen auf. Was können Mütter bei Stillproblemen machen und woran erkennen sie, ob ihre Muttermilch ausreicht? Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit der Beikost zu beginnen und wie gestaltet sich der Übergang zur Beikost? Diese und weitere Fragen beantworten die Kreismitarbeiterinnen Silke Schrörs und Laura Scholl, die ausgebildete Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen sind und die bei Familien mit Neugeborenen die Willkommensbesuche „Begrüßen, Informieren, Beraten und Unterstützen“ (BIBU) durchführen.

Die Veranstaltungsreihe „Clever – Elternberatung!“ ist ein mobiles Beratungs- und Informationsangebot an Eltern, um sie bei den immer anspruchsvoller werdenden Herausforderungen an Erziehung und Bildung frühzeitig zu unterstützen. Zu diesem Zweck kooperiert der Fachservice Jugend und Familie mit weiteren regionalen Kooperationspartnern aus dem Bereich der Jugend- und Gesundheitshilfe. In diesem Jahr wird in jeder kreisangehörigen Stadt und Gemeinde ein solches Angebot unterbreitet – außer in der Stadt Kreuztal, die schon seit einiger Zeit ein vergleichbares eigenes Angebot vorhält. Auch die anderen Termine für den Wittgensteiner Raum stehen schon fest. Am Donnerstag, 23. Juni, wird ein entsprechendes Angebot im AWO-Familienzentrum Bad Laasphe, Pfingstweide, unterbreitet. Am Montag, 29. August, findet die Beratung in der AWO-Kita Erndtebrück statt.

Die mobile Elternberatung führt der Fachservice Jugend und Familie mit folgenden Kooperationspartnern durch: Fachservice Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Siegen-Wittgenstein, örtliche Kindertageseinrichtungen und Familienzentren sowie die Ehe-, Familien- und Lebensberatung des Ev. Kirchenkreises (EFL) und die Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern der Ev. Jugendhilfe Friedenshort GmbH.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]