Teleskopschlagstock trifft auf Kampfsportler

(wS/ots) Siegen 04.04.2016 | Nachdem sich am frühen Montagmorgen zunächst im Straßenverkehr ein Disput zwischen zwei Autofahrern ereignet hatte, eskalierte dieses Geschehen im weiteren Verlauf auf der Siegener Leimbachstraße. Dort nämlich stellte anschließend einer der beteiligten Autofahrer seinen PKW im Bereich einer Bäckerei ab, um dort Brötchen für sich zu holen.

Polizei Streifenwagen bei Alarmfahrt mit Blaulicht im Auftrag des MIK NRW, Foto: Jochen Tack

Polizei Streifenwagen bei Alarmfahrt mit Blaulicht
im Auftrag des MIK NRW, Foto:
Jochen Tack

Der andere beteiligte Autofahrer – ein 37-jähriger Mann aus Haiger – hielt seinen PKW nun dort ebenfalls an und ging dann mit einem mitgeführten Teleskopschlagstock auf seinen Kontrahenten los. Pech nur für den 37-Jährigen, dass es sich bei seinem Gegner ausgerechnet um einen Kampfsportler handelte, der den Angriff des 37-Jährigen deshalb erfolgreich abwehren und den Haigerer auch zu Boden (b)ringen konnte.

Der Haigerer zog sich bei dem Geschehen eine leichte Verletzung zu und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die über den Vorfall alarmierte Polizei stellte den Schlagstock sicher und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]

18 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute