Athleten des EJOT-Teams müssen im Teamsprint ran

(wS/sp) Kreuztal 27.05.2016 | Am Sonntag, den 29. Mai 2016, findet im Rahmen des ELE-Triathlons der zweite Wettkampf in der NRW-Liga statt, an dem auch die Athleten des EJOT Teams TV Buschhütten teilnehmen. Bei den Damen und den Herren wird ein Teamsprint auf dem Programm stehen. Dies bedeutet 750 m Schwimmen, 22 km Radfahren und 5 km Laufen sind zu absolvieren. Dabei schwimmen die Teams mit je vier Startern auf einer Schwimmbahn und gehen im Startabstand von einer Minute ins Rennen.

Foto: Verein

Foto: Verein

Die sportliche Leiterin der EJOT-Damen, Annette Niederau, hat für den Wettkampf in Gladbeck Franzi Maschke, Dorothea Pieck, Steffi Steinberg und Lea Mergener nominiert. Maschke und Pieck starteten bereits am Sonntag in Gütersloh. Für Steinbeck ist es der erste Einsatz in dieser Saison für das EJOT-Team. Mergener gibt in der noch jungen Saison 2016 ebenfalls ihr Debüt in der Liga. Sie startete in 2015 erfolgreich mit den Damen in der 2. Bundesliga.

Foto: Verein

Foto: Verein

Der sportliche Leiter der Herren, Felix Menn, setzt beim Teamsprint auf Jonas Hoffmann, Daniel Knoepke und Lars Erik Fricke, die am letzten Sonntag in Gütersloh am Start und dort für Platz drei in der NRW-Liga Tabelle gesorgt haben. Der übrige Platz im Team wird von Simon Jung belegt. Jung hat bereits beim Triathlon in Buschhütten eine gute Form bewiesen. In 2015 wurde er Meister mit dem Team in der 2. Bundesliga.

Beim Teamsprint kommt es auf die Zusammenarbeit aller Teammitglieder an und es wird ein Rennen gegen die Uhr. Die Herren des EJOT-Teams gehen um 13.15 Uhr ins Rennen und werden dort von Marco Göckus betreut. Am späten Nachmittag ist dann der EJOT-Team-Nachwuchs beim NRW-Nachwuchscup ebenfalls in Gladbeck am Start. Die vielen mitgereisten Fans und Betreuer wird man im Stadion von Gladbeck nicht übersehen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]