Autoknacker brechen mehrere Kleinlaster in Kreuztal auf

Täter flüchten mit Werkzeug

(wS/ots) Kreuztal-Krombach 20.05.2016 | Hochwertiges Werkzeug – genau daran waren ein oder mehrere bislang unbekannte Täter interessiert, die in der Nacht von Donnerstag (19.07.) auf Freitag mindestens drei Kleinlaster in Krombach aufgebrochen haben.

Symbolbild: Hercher / wirSiegen.de

Symbolbild: Hercher / wirSiegen.de

Der Tatzeitraum liegt zwischen 17 Uhr abends und 08.30 Uhr morgens. Die Ermittler im Kriminalkommissariat in Kreuztal gehen nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass hier professionelle, überregional agierende Täter am Werk waren. Einen Zusammenhang zwischen den bislang drei bekannten gewordenen Taten schließen die Kriminalbeamten nach ersten Nachforschungen nicht aus.

Die Fälle im Einzelnen

In der „Olper Straße“ schlugen die Täter zunächst eine Fensterscheibe eines Kleintransporters ein. Anschließend öffneten die Täter den Renault Trafic und entwendeten aus dem Ladebereich eine Schleifmaschine, einen Bohrschrauber und andere Werkzeuge.

Um in einen Mercedes Vito in der Straße „Am Alten Heck“ einzudringen, bohrten vermutlich die gleichen Täter eine Tür des Kleinlasters auf. Aus dem Fahrzeuginneren stahlen die Autoknacker unter anderem einen Winkelschleifer, eine Bohrmaschine und einen Staubsauger.

Mit einer Stichsäge, einer Handkreissäge, einem Winkelschleifer und anderen Werkzeugen flüchteten die Täter von einem weiteren Tatort in der „Hagener Straße“. Hier brachen die Diebe vorher gewaltsam eine Tür eines dort abgestellten Mercedes Sprinter auf, um an die Beute im Inneren zu gelangen.

Der oder die Täter verschwanden im Anschluss an die Aufbrüche nach bisherigen Informationen der Polizei unerkannt.

Das Kriminalkommissariat in Kreuztal bittet bei der Aufklärung der Taten auch die Öffentlichkeit um Mithilfe. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02732 909-0 entgegen genommen.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]