Einbruch in Sparkasse: Bad Berleburger Kriminalisten ermitteln Tatverdächtigen

(wS/ots) Bad Berleburg | Im Zusammenhang mit dem Einbruch vom Februar 2016 in ein Bad Berleburger Geldinstitut ist das Bad Berleburger Kriminalkommissariat nun – dank moderner kriminaltechnischer Untersuchungs- und Auswertetechnik – einem dringend tatverdächtigen 32-Jährigen dicht auf der Spur.

Symbolbild

Symbolbild

Am späten Abend des 15.02.2016 waren unbekannte Täter gewaltsam in die Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Wittgenstein in Bad Berleburg eingebrochen und hatten dort zielgerichtet die Schließfächer der Sparbücher aufgebrochen und daraus Bargeld, ein 20 DM- Goldstück sowie diverse Schmuckgegenstände entwendet.

Aufgrund der Alarmauslösung trafen Polizeibeamte der Polizeiwache Bad Berleburg sehr rasch an der Tatörtlichkeit ein. Der oder die Täter mussten den Tatort aus diesem Grunde übereilt verlassen und ihr Einbruchswerkzeug in dem Sparkassengebäude zurücklassen.

Der Hausmeister der Sparkasse konnte zudem einen der Einbrecher dabei beobachten, wie dieser gerade durch ein Fenster und über ein darunter befindliches Vordach aus dem Sparkassengebäude flüchtete. Für die weiteren kriminalpolizeilichen Ermittlungen waren diese Beobachtungen des Hausmeisters dann von besonderer Relevanz. Auf dem von ihm beobachteten Fluchtweg des Einbrechers fanden die Polizisten nämlich noch weitere von dem Tätern zurückgelassene Beweismittel, die dann molekulargenetisch untersucht werden konnten.

Und dies mit Erfolg! Denn Anfang Mai 2016 teilten die Forensiker des Düsseldorfer Landeskriminalamtes den Bad Berleburger Ermittlern mit, dass man anhand des sichergestellten DNA-Materials einen Zusammenhang zu einem vorausgegangenen Einbruch zum Nachteil eines Bankinstituts in Niedersachsen herstellen konnte. Und auch bei diesem Einbruch in Niedersachsen hatten die Täter „Pech“ und hinterließen auswertefähiges DNA-Material am Tatort, das einem 32-jährigen Mann aus dem Baltikum zugeordnet werden konnte.

Gegen diesen 32-Jährigen richten sich jetzt auch die Ermittlungen des Bad Berleburger Kriminalkommissariats. Diese dauern noch an. Ggf. wird nachberichtet.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]