Vollmers Triple-Sieger beim Kindelsberg-Pfingstcup

(wS/sp) Littfeld/Rahrbach 19.05.2016 | Titelverteidiger Sebastian Vollmers (LK 2, TV Rönkhausen) fühlte sich am Fuße des Kindelsbergs erneut pudelwohl und triumphierte bei der 5. Auflage des mit 600 Euro Preisgeld dotierten Kindelsberg-Pfingstcups der befreundeten Tennisvereine TV Hoffnung Littfeld und TC Rahrbachtal. Mit seinem neuerlichen Sieg in der Herren A-Konkurrenz machte der Champion von 2014 und 2015 sogar das Triple perfekt.

Die Teilnehmer des 5. Kindelsberg-Pfingstcups stellten sich zu einem Gruppenbild auf. Fotos (4): Verein

Die Teilnehmer des 5. Kindelsberg-Pfingstcups stellten sich zu einem Gruppenbild auf. Fotos (4): Verein

Vollmers, der sich über 150 Euro Siegprämie freuen konnte, wusste nach dem entscheidenden 6:4, 6:4-Sieg gegen Johannes Hoch (LK 2, TC Thieringhausen), was ausschlaggebend für den Turniersieg war. „In den entscheidenden Szenen bin ich in allen Sätzen des Turniers fokussiert geblieben und habe kühlen Kopf bewahrt. Auch der einstündige Mittagssschlaf im Clubheim des TV Littfeld war da sehr hilfreich“, so der 30-jährige Verbandsliga-Akteur des TC Kaunitz mit einem Grinsen in den Augen.

Holte zum dritten Mal in Folge den Titel: Sebastian Vollmers.

Holte zum dritten Mal in Folge den Titel: Sebastian Vollmers (LK 2, TV Rönkhausen).

Er fand es in Littfeld mit der ganz speziellen „familiären Atmosphäre“ wiederum „wunderschön“ und möchte auch im nächsten Jahr seinen Titel verteidigen. Die Neuauflage des Duells mit Hoch stand allerdings nicht auf einem solch hohen Niveau wie noch 2015. Zu viele unerzwungene Fehler produzierten beide Spieler auf dem Center Court der trotz geringer Temperaturen gut besuchten Anlage des TV Hoffnung Littfeld. „Mein Rhythmus war zu schlecht. Ich habe zu viele einfache Fehler, gerade beim Aufschlag, produziert.

Mit einem guten Aufschlag hätte ich heute das Match gewinnen können“, analysierte der unterlegene Hoch und setzte sich zugleich ein ambitioniertes Ziel für 2017. „Nächstes Jahr wird wieder angegriffen und der Titel nach Hause geholt.“ Doch diesmal durfte wieder Vollmers, der im Modus Jeder gegen Jeden wieder keinen Satz abgeben musste und zunächst den letztlich zweitplatzierten Dennis Waßmuth (LK 6, TC Halden) mit 7:5, 6:1 schlug, in der Adolf-Wurmbach-Straße feiern.

Vor der Auseinandersetzung mit Hoch hatte der aus dem 1660-Seelen-Ort Rönkhausen stammende Vollmers dann noch den aufstrebenden 22-jährigen Wilnsdorfer Pascal Schmitt (LK 8, TC Wilgersdorf) mit 6:3, 7:5 niedergerungen. Sein Pendant in der weiblichen A-Konkurrenz heißt Feline Müller (LK 8, TuS AdH Weidenau). Die topgesetzte 19-jährige hatte im Finale gegen ihre neue Teamkameradin Chiara Klimach (LK 13), die beim Turnier für ihren Heimatverein TV Hoffnung Littfeld antrat, keinerlei Probleme.

Johannes Hoch (LK 2, TC Thieringhausen) belegte Rang drei.

Johannes Hoch (LK 2, TC Thieringhausen) belegte Rang drei.

Nach dem 6:0 im ersten Satz steigerte sich Klimach zwar etwas im zweiten Satz, doch die Wilnsdorferin Müller ließ sich nicht von der Gewinnerstraße abbringen und siegte auch hier mit 6:2. Im kleinen Finale setzte sich Antonia Oerter (LK 17, TC Wahlbach) mit 6:2 und 6:3 gegen Caroline Friese (LK 18, TC Ludwigseck Salchendorf) durch. Die viertägige Veranstaltung mit 70 Teilnehmern, die mit dem Motto „Großes Tennis“ überschrieben war, litt unter dem zumeist widrigen Wetterverhältnissen.

Fast winterliche Kälte, windige Böen und immer wieder auftretende Regenschauer machten sowohl den Organisatoren wie auch den ehrgeizigen Spielern und dem fachkundigen Publikum, darunter erneut MdB Willi Brase, stark zu schaffen. Dennoch zogen die beiden Turnierleiter Edgar Sonntag (TC Rahrbachtal) und Klaus Süßmann (TV Hoffnung Littfeld) ein durchweg erfreuliches Fazit.

Bei den Damen siegte Feline Müller (LK 8, TuS AdH Weidenau).

Bei den Damen siegte Feline Müller (LK 8, TuS AdH Weidenau).

„Dass wir es so durchgebracht haben, ist positiv zu sehen. Wir haben spannende und faire Matches erlebt. Erik Süßmann und Simon Krämer, die erstmals mit in der Turnierleitung arbeiteten, haben ihr Werk hervorragend gemacht“, so Süßmann. Auch Sonntag war durchaus zufrieden mit den Geschehnissen auf den insgesamt fünf wieder sehr gut präparierten Ascheplätzen.

„Wir haben einen engen Zeitplan gehabt, haben ihn aber einhalten können. Die Zuschauer hatten den schwierigsten Part zu übernehmen“, wusste Sonntag. Die hätten schon etwas gezittert aufgrund der kalten Temperaturen. Bei der Siegerehrung versprachen die Turnierleiter eine Neauflage für 2017 bei dann hoffentlich angenehmerem Tenniswetter.

Für die gastgebenden Vereine holten Hanna Fick (LK 22) in der Damen D-Klasse sowie Hans-Günter Henrich (LK 13, beide TV Hoffnung Littfeld) bei den Herren 60 A und Michael Träger (TC Rahrbachtal) in der Herren 60 A-Konkurrenz drei der insgesamt neun zu vergebenden Titel. Die weiteren Siege gingen auf das Konto von Julius Lefarth (Herren B, LK 16, TC Gottfried von Cramm), Stefan Schneider (Herren D, TC Thieringhausen), Denis Ermert (Herren 40 A, LK 17, TC GW Herdorf) und Petra Schroeder (Damen B, LK 21, TC Brachbach).

Ergebnisse des 5. Kindelsberg-Pfingstcup
Herren A: 1. Sebastian Vollmers (LK 2, TV Rönkhausen) 3:0-Siege; 2. Dennis Waßmuth (LK 6, TC Halden) 2:1-Siege; 3. Johannes Hoch (LK 2, TC Thieringhausen) 1:2-Siege

Damen A: Finale: Feline Müller (LK 8, TuS AdH Weidenau)-Chiara Klimach (LK 13, TV Hoffnung Littfeld) 6:0, 6:2; Spiel um Platz 3: Antonia Oerter (LK 17, TC Wahlbach)-Caroline Friese (LK 18, TC Ludwigseck Salchendorf) 6:2, 6:3.

Damen A Nebenrunde: Finale: Julia Hütte (LK 14, TC Milstenau)-Laura Stolz (LK 16, TV Eiserfeld) 6:0, 6:4
Herren B: Finale: Julius Lefarth (LK 16, TC Gottfried von Cramm)-Marco Schneider (LK 16, TV Rosenthal) 7:5, 6:3; Spiel um Platz 3: Finn Stinner (LK 18, TV Altenseelbach)-Erik Süßmann (LK 15, TV Hoffnung Littfeld) 6:3, 6:3.

Herren B Nebenrunde: Finale: Stephan Zieten (LK 15, TC Ludwigseck Salchendorf)-Daniel Kolodziej (LK 15, TV Hilchenbach) 6:2, 6:2.

Herren C: Finale: Stefan Schneider (LK 20, TC Thieringhausen)-Eric Conrads (LK 20, TV Hoffnung Littfeld) 6:0, 6:3; 3. Carsten Vogt (LK 19, TC Ludwigseck Salchendorf) kampflos.

Damen D: Finale: Hanna Fick (LK 22, TV Hoffnung Littfeld)-Lina Merklinger (LK 20, TC Rahrbachtal) 6:4, 2:6, 10:4; Spiel um Platz 3: Hannah Stenzel (LK 23, TV Hilchenbach)-Madita Sonntag (LK 23, TC Rahrbachtal) 6:7, 7:6, 10:6.

Herren 40 A: Denis Ermert (LK 17, TC GW Herdorf)-Klaus Süßmann (LK 11, TV Hoffnung Littfeld) 2:6, 6:4, 10:8; 3. Martin Menn (LK 15, TV Eichen) kampflos.

Herren 40 A Nebenrunde: Finale: Jürgen Boltze (LK 13)-Achim Harnischmacher (LK 14, beide TV Hoffnung Littfeld) 7:5, 6:1.

Herren 50 A: Finale: Michael Träger (LK 20, TC Rahrbachtal)-Jürgen Lübke (LK 18, TC RW Kirchhundem) 7:6, 7:6; 3. Günter Schlang (LK 15, TC RW Kirchhundem) kampflos.

Herren 60 A: Finale: Hans-Günter Henrich (LK 13, TV Hoffnung Littfeld)-Francisco Badillo-Ayala (LK 15, TC Buschhütten) 7:5, 6:1; Spiel um Platz 3: Siegfried Werner (LK 12, TV Hoffnung Littfeld)-Gerhard Bremer (LK 12, TC Lese GW Köln) 6:4, 2:6, 10:4.

Damen 40 B: Finale: Petra Schroeder (LK 21)-Nanni Tröster (LK 23, beide TC Brachbach) 6:1, 6:0; Spiel um Platz 3: Andrea Guder (LK 21, TV Eichen)-Renate Pavlovi (LK 20, TC Rahrbachtal) 6:2, 6:3.

Damen 40 B Nebenrunde: Finale: Tanja Fick (LK 23)-Andrea Süßmann (LK 22, beide TV Hoffnung Littfeld) 6:3, 6:3.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]