Steinbach: Tahiri verlängert, Adomah verlässt TSV

(wS/sp) Steinbach 03.06.2016 | Der TSV Steinbach kann weiter auf seinen Mittelfeldspieler Hüsni Tahiri bauen. Der 32-Jährige hat seinen Vertrag beim Fußball-Regionalligisten am Mittwoch bis zum 30. Juni 2017 verlängert. Tahiri wurde zwar vom Verein beim letzten Heimspiel gegen Astoria Walldorf verabschiedet, aber nun ergab sich für Verein und Spieler doch noch die Möglichkeit der Vertragsverlängerung.

Der TSV Steinbach hat den Vertrag mit mit Hüsni Tahiri verlängert. Foto: Verein

Der TSV Steinbach hat den Vertrag mit mit Hüsni Tahiri verlängert. Foto: Verein

„Ich bin froh darüber, dass es noch geklappt hat. Ich hatte immer die Hoffnung, weiter für den TSV spielen zu können. Deshalb möchte ich mich von ganzem Herzen bei Roland Kring, Matthias Georg und Ergün Sevim sowie unseren treuen Fans bedanken, die immer hinter mir gestanden haben. Das letzte halbe Jahr war keine leichte Zeit für mich, doch ich bin stets positiv und zuversichtlich geblieben. Nach einem kurzen Urlaub werde ich mich wieder voll auf die neue Saison konzentrieren und zusammen mit dem TSV wieder in der Liga angreifen“, sagte der Mittelfeldspieler nach der Vertragsunterzeichnung.

„Wir freuen uns, dass Hüsni Tahiri weiterhin für den TSV Steinbach aufläuft. Wir sind davon überzeugt, dass er seinen Teil dazu beitragen wird, damit der TSV seine sportlichen Ziele in der kommenden Saison erreicht“, betont Geschäftsführer Ergün Sevim.

Hüsni Tahiri wechselte in der Saison 2013/14 zum TSV Steinbach. Der ehemalige Zweiliga-Spieler der Sportfreunde Siegen absolvierte seitdem 82 Spiele in Verbands-, Hessen- und Regionalliga für den TSV und traf insgesamt 37 Mal.

Felix Buerger (Pirmasens) im Zweikampf mit Francis Adomah, der den TSV Steinbach verlässt. Foto: Fingerhut / Verein

Felix Buerger (Pirmasens, li.) im Zweikampf mit Francis Adomah, der den TSV Steinbach verlässt. Foto: Fingerhut / Verein

Francis Adomah wird seinen auslaufenden Vertrag beim TSV Steinbach hingegen nicht verlängern. Der 23-Jährige, der erst im Januar nach elf Einsätzen bei Germania Halberstadt zum TSV gewechselt war, lehnte ein deutlich verbessertes Angebot des TSV ab und entschied sich, eine neue Herausforderung zu suchen.

Der TSV Steinbach arbeitet mit Hochdruck am Kader für die neue Saison und freut sich, trotz des Abgangs von Francis Adomah nahezu alle Leistungsträger für die neue Saison in der Fußball-Regionalliga Südwest an Bord zu haben. In Kürze wird es Informationen zur Saisonvorbereitung mit dem neuen Trainer Matthias Mink, den geplanten Testspielen und feststehenden Neuzugängen geben.

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]