Schreinermeister erwischt tierischen Einbrecher auf frischer Tat

(wS/mg) Hilchenbach-Müsen 29.07.2016 | Als ein Schreinermeister aus Müsen am frühen Freitagmorgen gegen 6:00 Uhr seine Werkstatt aufgeschlossen hatte, bemerkte er sofort das etwas nicht stimmte.

Nach kurzen Nachsehen bemerkte er sehr schnell, dass sich ein kleiner maskierter Einbrecher in seiner Werkstatt befand. Er hatte sich über das Dach Zutritt zu der Werkstatt verschafft.

Erst versuchte sich der kleine Räuber hinter Holzregalen zu verstecken, da dies aber ohne Erfolg war versuchte er durch die Fenster das Weite zu suchen. Hier kam er aber mit den Griffen der Fenster nicht zurecht, sodass jeder Fluchtversuch scheiterte.

Letztendlich hatte der Schreiner so viel Mitleid mit dem maskierten Täter, dass er ihm die Tür öffnete und ihn laufen ließ.

2016-07-29_Müsen_Waschbär_Schreinerei_grafe (5)

Über diesen kleinen Schacht verschaffte sich der Einbrecher Zugang in das Innere der Schreinerei

2016-07-29_Müsen_Waschbär_Schreinerei_grafe (6)

2016-07-29_Müsen_Waschbär_Schreinerei_grafe (1)

Zunächst versuchte der Täter sich zu verstecken

2016-07-29_Müsen_Waschbär_Schreinerei_grafe (3)

2016-07-29_Müsen_Waschbär_Schreinerei_grafe (4)

2016-07-29_Müsen_Waschbär_Schreinerei_grafe (2)

Jeder Fluchtversuch durch die Fenster scheiterte

Leserfotos: B. Grafe

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“3″]