8x Zirkus-Varieté im Park Oranienstraße

Sommerfestival: Das Beste zum Schluss

(wS/red) Siegen 27.08.2016 | Mit einem mehrtägigen Zelttheater-Projekt verabschiedet sich das diesjährige Siegener Sommerfestival.  Eingebettet in das dreitägige Uferfest, das anlässlich der Fertigstellung des städtebaulichen Großprojektes „Siegen zu neuen Ufern“ am kommenden Wochenende gefeiert wird, kommt mit dem „Convoy Exceptionell“ ein originelles Varieté-Ensemble für fünf Tage (31.8. – 4.9.) in die Krönchenstadt.

2016-08-26_Siegen_Sommerfestival_Convoy_Exceptionell (5)

Ort des Geschehens ist der kleine Park in der Oranienstraße (vis-à-vis zur Deutschen Bank). Anfang der Woche wird dort ein  kleines, aber feines Theaterzelt errichtet wird, in dem am kommenden Mittwoch Abend Premiere gefeiert wird. Alleine sechs der insgesamt acht Vorstellungen finden dann während des (ortsnahen) Uferfestes statt, das damit auch einen stimmungsvollen Programmakzent für Familien und Kinder setzen möchte.

2016-08-26_Siegen_Sommerfestival_Convoy_Exceptionell (3)

Nostalgische  LKWs, eine romantische Zelt-Tribüne (mit knapp 100 Plätzen), ein liebevoll eingerichtetes „Laster-Café“ – und Wäsche, die im Wind flattert: Romantische Zirkusträumereien erwachen zum Leben, schon wenn man den Park betritt. Fünf große und zwei kleine Menschen und zwei Hunde bilden das Ensemble, das als verwunschener Wanderzirkus über Land zieht. In einem alten Möbelwagen gibt es (auch tagsüber) Kaffee, Kekse und die Möglichkeit zum gemütlichen Verweilen, abends öffnet sich das schmuck beleuchtete Zirkuszelt. Tanz, Theater, Zirkus und handgemachte Musik vereinen sich zu einer poetischen Mischung unterschiedlicher artistischer Genres.

2016-08-26_Siegen_Sommerfestival_Convoy_Exceptionell (5)

Die Story: Eine kopflose Zirkustruppe versucht ohne ihren Direktor die Show zu bestreiten – natürlich ohne das Publikum merken zu lassen, dass der Chef fehlt. Das Chaos ist vorprogrammiert, weil jeder auf seine Art versucht die Situation zu retten. Es wird gesungen und getanzt, Hunde fahren Skateboard, es hagelt Backpfeifen, italienische, französische Flüche und jede Menge Stoff für die Lachmuskeln. Mit der Zeit gelingt es Tänzerin Maria, Orchesterleiter Jacques, Clown Pikey und Instrumententüftler Jakob immer besser, auch ohne Chef zurechtzukommen – und sie erschaffen eine wunderbare Show, die in einem hinreißenden Finale endet.

2016-08-26_Siegen_Sommerfestival_Convoy_Exceptionell (2)

 

Der Eintritt ist frei, es gibt eine Hutsammlung nach jeder Vorstellung. Das kleine Zirkuszelt fasst allerdings nur 90 Plätze! Es empfiehlt sich daher, bei der Konzertkasse Siegen (Siegener Zeitung, Tel. 0271-5940350) für 9 € p.P. einen Platz zu sichern, der bis 15 min vor Vorstellungsbeginn freigehalten wird.

Die Vorstellungstermine: Mi & Do: 20 Uhr / Fr & Sa: 15 Uhr & 20 Uhr / So: 11 Uhr & 15 Uhr

Fotos: Apollo-Theater

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]