Der rote Teppich wird ausgerollt: „Heimat shoppen“ in Hilchenbach

(wS/red) Hilchenbach 01.09.2016 | Hilchenbach ist natürlich dabei, wenn die Industrie- und Handelskammer (IHK) für den 9. und 10. September zu den Aktionstagen „Heimat shoppen“ aufruft. An diesen beiden Tagen steht im gesamten Kreisgebiet das Einkaufen bei heimischen Händlern im Mittelpunkt.

Für Hilchenbach ist Kerstin Broh vom Stadtmarketing mit der Organisation betraut. Sie verrät: „Für die Aktion konnten wir mehr als 30 Händler begeistern, an einem Strang zu ziehen und auf die sechs guten Gründe zum regionalen Einkaufen aufmerksam zu machen. Heimischen und auswärtigen Kunden wollen die Händler an diesen beiden Tagen zeigen, was in Hilchenbach alles möglich ist.“

Einige Vorstandsmitglieder des Aktionsrings Hilchenbach rollen den roten Teppich aus; von links nach rechts: Kerstin Broh (Stadt Hilchenbach) Thorsten Hassler (Schuhhaus Hassler), Eva-Maria Graß (Bücher buy Eva), Jörg Schmitt (Metzgerei Schmitt), Silke Grafe (Dat Kreativ´che). (Foto: Stadt Hilchenbach)

Einige Vorstandsmitglieder des Aktionsrings Hilchenbach rollen den roten Teppich aus; von links nach rechts: Kerstin Broh (Stadt Hilchenbach) Thorsten Hassler (Schuhhaus Hassler), Eva-Maria Graß (Bücher buy Eva), Jörg Schmitt (Metzgerei Schmitt), Silke Grafe (Dat Kreativ´che). (Foto: Stadt Hilchenbach)

So öffnen 32 Händler ihre Türen, rollen für ihre Kunden den roten Teppich aus und laden zu einem Gespräch ein – zum Teil bei einem Glas Sekt oder einer Tasse Kaffee. Denn: „Heimat shoppen“ bedeutet einkaufen bei Nachbarn und Freunden“ – so der treffende Slogan der regionalen Gesamtaktion.

Dahinter verbirgt sich die Sicherung von Qualität vor Ort: „Unser Einzelhandel möchte die Besucher sensibilisieren, welche Bedeutung es für den Kunden und die Stadt hat, den örtlichen Handel zu stärken und sich gegenüber Einkaufszentren und Onlinehandel zu positionieren“ so Organisatorin Kerstin Broh.

Dabei geht es um vielmehr als nur das Einkaufen an sich. Sechs gute Gründe sprechen für das „Heimat shoppen“: So sichert der örtliche Handel zum Beispiel heimatnahe Ausbildungs- und Arbeitsplätze und sorgt für lebendige Innenstädte. Die gezahlte Gewerbesteuer kommt städtischen Projekten zugute und kurze Transportwege schonen die Umwelt. Zudem spart Einkaufen vor Ort Zeit, Energie und oft auch Nerven. Im persönlichen Gespräch können die lokalen Einzelhändler auf alle Fragen und Wünsche der Kunden direkt eingehen. Was viele Kunden oft auch nicht wissen: mit ihrem Einkauf unterstützen sie indirekt auch örtliche Vereine und Veranstaltungen.

An den beiden Aktionstagen weisen bunte Ballons und Plakate sowie rote Teppiche in den Eingängen der teilnehmenden Händler den Weg. Die meisten Geschäfte haben am Aktionssamstag bis mindestens 14 Uhr oder länger geöffnet. Eine Ausnahme bilden die Apotheken.

Und die Wochenmarkthändler beteiligen sich ebenfalls. So gibt es am Freitagvormittag auf dem Hilchenbacher Marktplatz bei Kaffee und Waffeln spezielle Angebote an den Ständen. Auch in Dahlbruch lockt der Wochenmarkt am Samstagvormittag mit besonderen Anregungen für einen guten und günstigen Einkauf vor Ort.

Sonderaktion in Hilchenbach bis 24. September

Die Hilchenbacher Händler verlängern die Aktion „Heimat shoppen“ sogar bis zum 24. September. Bis dahin halten viele Geschäfte und Betriebe Angebote und Rabattaktionen vor. Diese hat die Stadt Hilchenbach in einem gemeinsamen Faltblatt zusammengefasst, das Interessierte im Rathaus erhalten oder sich im Internet unter www.hilchenbach.de nach Eingabe des Suchbegriffs „shoppen“ herunterladen können.

Und auch der rote Teppich bleibt ausgerollt – denn in Hilchenbach ist der Kunde König!

.
Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group="3"]