Größen der Jugendliteratur-Szene zu Gast an der Uni

An der Universität Siegen startet am 25. Oktober 2016 die Ringvorlesung „Religion in der Kinder- und Jugendliteratur“. Zwölf der bekanntesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautorinnen und -autoren werden dabei aus ihren Büchern lesen.

(wS/red) Siegen 19.10.2016 | Sie kommen aus ganz Deutschland, ihre Bücher wurden in etliche Sprachen übersetzt – und die meisten von ihnen sind mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet. An der Universität Siegen ist zwischen dem 25. Oktober 2016 und dem 31. Januar 2017 das Wer-ist-Wer der deutschen Kinder- und Jugendliteraturszene zu Gast: Die Autorinnen und Autoren werden im Rahmen der öffentlichen Ringvorlesung „Religion in der Kinder- und Jugendliteratur“ aus ihren Werken lesen, Fragen beantworten und mit den TeilnehmerInnen diskutieren. Mit dabei sind unter anderem Kirsten Boie, Anna Kuschnarowa oder Charlotte Kerner, deren Roman „Blueprint“ auch fürs Kino verfilmt wurde.

„Alle Autoren, die wir angefragt haben, haben zugesagt“, freut sich die Germanistik-Dozentin Dr. Jana Mikota. Zusammen mit Prof. Dr. Mirjam Zimmermann (Evangelische Theologie) hat sie die interdisziplinäre Ringvorlesung konzipiert. An jedem der insgesamt zwölf Termine steht eine Autorin beziehungsweise ein Autor mit einem ausgewählten Roman im Mittelpunkt. „Wir möchten herausarbeiten, welche Rolle die Religion in den Büchern, aber auch für die Autoren persönlich spielt“, erklärt Mikota. In einem Uni-Hörsaal zu stehen und sich den Fragen der Studierenden zu stellen, sei dabei für die meisten Gäste neu: „Da war in den Vorgesprächen schon auch etwas Aufregung zu spüren.“

Dr. Jessica Stegemann (Universitätsbibliothek), Dr. Jana Mikota und Prof. Dr. Mirjam Zimmermann haben die Ringvorlesung und die begleitende Ausstellung zusammen auf die Beine gestellt. (Foto:: Universität Siegen)

Dr. Jessica Stegemann (Universitätsbibliothek), Dr. Jana Mikota und Prof. Dr. Mirjam Zimmermann haben die Ringvorlesung und die begleitende Ausstellung zusammen auf die Beine gestellt. (Foto:: Universität Siegen)

Den Anfang macht am kommenden Dienstag (25. Oktober) die für ihre Jugend-Thriller bekannte Autorin Monika Feth. Sie wird aus ihrem Roman „Du auf der anderen Seite“ lesen. Eine Woche später ist Eva Lezzi zu Gast. In ihrem Roman „Chaos zu Pessach“ veranschaulicht sie kindgerecht jüdisches Leben. Am 31. Januar stellt Rudolf Herfurtner seinen historischen Jugendroman „Magdalena Himmelsstürmerin“ vor. Darin geht es passend zum Reformationsjubiläum um die Lutherzeit. In der Universitätsbibliothek wird es außerdem eine begleitende Ausstellung zu der Ringvorlesung geben. Germanistik- und Theologiestudierende setzen sich dafür mit den Büchern auseinander: Die Ergebnisse werden ab dem 13. Dezember in Form von Plakaten und in Leseecken beziehungsweise Lesekisten präsentiert.

Bei den Studierenden stößt die besondere Ringvorlesung auf großes Interesse: Über 200 TeilnehmerInnen haben sich dafür angemeldet. Zur Vorlesung eingeladen wurden außerdem Lehrerinnen und Lehrer von Schulen aus der Region. „Kinder- und Jugendbücher können prima im Religionsunterricht gelesen werden. Dazu möchten wir Impulse geben“, sagt Jana Mikota. Auch interessierte Bürgerinnen und Bürger sind zu den Terminen willkommen: Die Vorlesungen finden immer dienstags zwischen 16 und 18 Uhr im „Grünen Hörsaal“ auf dem Adolf-Reichwein Campus statt (AR-D 5104).

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier
[adrotate group=“28″]