Was ist Ihr Lieblingstier, Herr Bürgermeister?

Schüler der Eiserner Grundschule zu Besuch bei der Stadt Siegen

(wS/red) Siegen 15.12.2016 | Ganz schön aufgeregt waren die drei Grundschüler Finja, Justin und Manuel, als sich die Bürotür öffnete und der Bürgermeister der Stadt Siegen, Steffen Mues, sie begrüßte. Das Thema der drei Schüler der Eiserner Schule hieß „Bürgerbeteiligung in der Kommune“. Um mehr zu erfahren, hatten die drei Schüler einen Brief an den Bürgermeister geschrieben und waren daraufhin zu einem persönlichen Gespräch eingeladen worden.

Nach der Begrüßung begann Finja mit ihren Fragen: „Finden Sie es gut, Bürgermeister zu sein?“ „Aber natürlich finde ich es gut, Bürgermeister zu sein. Als Bürgermeister habe ich drei wichtige Funktionen zu erfüllen: Ich bin Chef von 1700 Mitarbeitern, Repräsentant der Stadt bei wichtigen Ereignissen und das 67. Mitglied im Rat der Stadt Siegen. Als Vorsitzender des Rates achte ich darauf, dass alle Anwesenden beispielsweise die Redezeit nicht überschreiten oder bin für die Auszählung der Stimmen verantwortlich“, antwortete Steffen Mues. „Wie bei uns ein Klassensprecher!“ fanden die Kinder.

Schüler der Eiserner Grundschule zu Besuch bei der Stadt Siegen. (Foto: Eiserner Schule)

Schüler der Eiserner Grundschule zu Besuch bei der Stadt Siegen. (Foto: Eiserner Schule)

Der Arbeitstag des Siegener Bürgermeisters beginnt bereits um 8 Uhr morgens und ist häufig erst abends gegen 22 Uhr nach Durchsicht aller E-Mails und der Briefpost beendet. Tagsüber reiht sich meist ein Termin an den nächsten. „Den Fahrer habe ich, um auch während der Fahrt im Auto arbeiten zu können“, so Mues.
Seit 2007 lenkt der in Wuppertal geborene Bürgermeister nun die Geschicke der Stadt Siegen: „Siegen ist für mich die optimale Stadt: groß genug für interessante Projekte und klein genug, um viele Menschen wieder zu treffen.“ Stationen als Schüler waren für ihn die Sonnenhangschule in Seelbach und das Gymnasium am Löhrtor, bevor er sein Jurastudium begann. „Fußball und Tischtennis habe ich in den Pausen auf dem Schulhof immer am liebsten gespielt. Mathe und später Geschichte waren meine Lieblingsfächer“, erinnert er sich an seine Kindheit im Siegerland.

„Wie wird man eigentlich Bürgermeister?“, möchte Justin wissen. Die Antwort von Steffen Mues: „Wichtig ist, gewählt zu werden, und die Bürger der Stadt Siegen haben mich gewählt.“

Die interessierten Kinder der Eiserner Schule hatten noch viele Fragen. So erfuhren sie, dass der Vater zweier erwachsener Kinder gerne reist und in diesem Jahr schon in Griechenland und Tirol war. Seine Lieblingsfarbe ist blau, sein Lieblingstier der Tiger und sein Lieblingsessen Pasta in allen Varianten. Seine Hobbys sind Laufen, Radfahren und Skifahren.

„Es ist mir wichtig, dass die Menschen sich dafür interessieren, was in der Stadt passiert“, sagte der Bürgermeister zum Abschluss des Besuches, der mit einer Führung durch sein Büro endet. Justin, Finja und Manuel sind zufrieden, denn sie haben eine Menge über die Stadtverwaltung gelernt.

Weitere Informationen zur Eiserner Schule gibt es unter www.eiserner-schule.de.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier