Hochschule feiert Jubiläum – 15 Jahre FOM in Siegen

(wS/red) Siegen 23.01.2017 | Die FOM Hochschule in Siegen feierte ihr 15-jähriges Jubiläum. Der Studienbetrieb in Siegen startete im ersten Jahr mit insgesamt 38 Studienanfängern. Zur Auswahl standen damals die beiden Studiengänge „Betriebswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftsinformatik“. Heute, 15 Jahre später, sind mehr als 600 Studierende in fünf Hochschulbereichen immatrikuliert.

Die Jubiläumsfeier fand am 21. Januar in der Siegerlandhalle statt. Rund 350 Gäste kamen, um ihre Glückwünsche zu überbringen. Darunter waren u. a. auch der Präsident der Industrie- und Handelskammer Siegen, Felix G. Hensel und Jutta Capito, stellv. Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein: „Wir begrüßen die Kooperationen der FOM mit zahlreichen regional ansässigen Unternehmen, der IHK aber auch mit öffentlichen Einrichtung, wie der Bezirksregierung Arnsberg und unseren Berufskollegs“, so Capito. Dies sei ein Gewinn für die Region, insbesondere mit Blick auf die Entwicklung und regionale Bindung zukünftiger Fachkräfte.

Dass die Geschichte der FOM Hochschule sich zu einer Erfolgsstory im Siegerland entwickeln würde, war bei den ersten Veranstaltungen in Geisweid noch nicht abzusehen. Mittlerweile ist die Hochschule dort aber nicht mehr wegzudenken: „Im Kreis Siegen-Wittgenstein ist die FOM der wichtigste Ansprechpartner für berufsbegleitende, akademische Aus- und Weiterbildung. Wir arbeiten nun schon viele Jahre vertrauensvoll mit der heimischen Wirtschaft zusammen. Gerade unser Konzept, Theorie und Praxis in verschiedenen Studienrichtungen arbeitsmarktorientiert zu verzahnen, macht uns zum Kooperationspartner vieler mittelständischen und exportstarken Unternehmen“, so Prof. Dr. Thomas Heupel, Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung am Hochschulzentrum Siegen.

Die Entwicklung der FOM geht kontinuierlich weiter. Das Studienangebot im Hochschulbereich Gesundheit & Soziales wird aufgrund der steigenden Nachfrage zum Wintersemester ausgebaut. „In Siegen bietet die FOM ab Herbst zwei neue Bachelor-Studiengänge „Soziale Arbeit“ und „Angewandte Pflegewissenschaften“ an. Damit eröffnen wir Berufstätigen im Gesundheitssektor ganz neue Perspektiven“, erläutert Thomas Scheicher, Geschäftsleiter des Siegener Hochschulzentrums.

v.l.: Mark Moser, Mitglied der Geschäftsführung der FOM Hochschule, Jutta Capito, stellv. Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein, Thomas Scheicher, FOM Geschäftsleiter in Siegen, Prof. Dr. Julia Naskrent, Felix G. Hensel, Präsident der Industrie- und Handelskammer Siegen und Prof. Dr. Thomas Heupel, Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung am Hochschulzentrum Siegen. (Foto: FOM)

v.l.: Mark Moser, Mitglied der Geschäftsführung der FOM Hochschule, Jutta Capito, stellv. Landrätin des Kreises Siegen-Wittgenstein, Thomas Scheicher, FOM Geschäftsleiter in Siegen, Prof. Dr. Julia Naskrent, Felix G. Hensel, Präsident der Industrie- und Handelskammer Siegen und Prof. Dr. Thomas Heupel, Wissenschaftliche Gesamtstudienleitung am Hochschulzentrum Siegen. (Foto: FOM)

Mit mehr als 42.000 Studierenden ist die FOM die größte private Hochschule Deutschlands. Sie bietet Berufstätigen und Auszubildenden an bundesweit 29 Hochschulzentren die Möglichkeit, berufsbegleitend praxisorientierte Bachelor- und Masterstudiengänge aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaften, Gesundheit & Soziales, IT-Management sowie Ingenieurwesen zu absolvieren. Die Studienabschlüsse sind staatlich und international anerkannt. Getragen wird die FOM von der gemeinnützigen Stiftung BildungsCentrum der Wirtschaft mit Sitz in Essen. Die Hochschule ist vom Wissenschaftsrat akkreditiert und hat von der FIBAA Anfang 2012 das Gütesiegel der Systemakkreditierung verliehen bekommen – als erste private Hochschule Deutschlands. Weitere Informationen unter www.fom.de.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

317 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute