Richtfest in der Kita Mühlchenstraße

Neuer, heller Kita-Anbau steht im Rohbau

(wS/red) Siegen 27.01.2017 | Richtfest feierten heute (Donnerstag, 26. Januar 2017) die 22 Jungen und Mädchen im Kindergarten Mühlchenstraße in Meiswinkel: Der Anbau an das städtische Kita-Gebäude steht im Rohbau, auf dem Dachstuhl weht der bunte, selbstgeschmückte Richtbaum der Kinder. In der Ein-Gruppen-Kita können nun sechs weitere Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren angeboten werden.

Der neue, helle Anbau besteht aus zwei rechteckigen Baukörpern mit Flachdach. Auf 48 Quadratmetern entstehen zwei neue Gruppenräume sowie ein Schlaf- und Wickelraum für die Kleinsten, erklärte Dagmar Friese, die die Kita in Trägerschaft der AWO leitet. Zum Richtfest mit Bürgermeister Steffen Mues und Karl-Ludwig Völkel, Vorstandsvorsitzender des AWO-Kreisverbands Siegen-Wittgenstein/Olpe, waren neben Vertretern aus Politik und Verwaltung auch zahlreiche Eltern gekommen.

Zum traditionellen Richtspruch des Zimmermanns trafen sich die Gäste des Richtfests vor dem neuen Anbau: (v.l.) AWO-Vorstandsvorsitzender Karl-Ludwig Völkel, Bürgermeister Steffen Mues und Kita-Leiterin Dagmar Friese mit Kindergarten-Kindern. (Foto: Stadt Siegen)

Zum traditionellen Richtspruch des Zimmermanns trafen sich die Gäste des Richtfests vor dem neuen Anbau: (v.l.) AWO-Vorstandsvorsitzender Karl-Ludwig Völkel, Bürgermeister Steffen Mues und Kita-Leiterin Dagmar Friese mit Kindergarten-Kindern. (Foto: Stadt Siegen)

„Mit dem Anbau an das bestehende Gebäude ist eine wichtige Erweiterung des Angebots entstanden, um der steigenden Nachfrage von Eltern nach Betreuung gerecht werden zu können“, sagte Bürgermeister Steffen Mues, und dankte dem Erzieherinnen-Team für das Engagement und „Improvisationstalent“ während der Zeit der Bauarbeiten. Seit dem 1. August 2013 gibt es einen Rechtsanspruch auf einen Platz in der Tagespflege oder Tageseinrichtung für Kinder unter drei Jahren. Im Kindergartenjahr 2017/18 können in der Stadt Siegen rund 770 Plätze für Kinder unter drei Jahren angeboten werden, dazu kommen 250 einzelne Plätze in der Kindertagespflege.

„Mit dem Richtfest ist ein wichtiges Etappenziel erreicht“, betonte Karl-Ludwig Völkel. Denn heute war sozusagen „Halbzeit“: Im Oktober vergangenen Jahres wurde die Bodenplatte gegossen, seit dem 9. Januar 2017 die „Gebäudehülle“, also Außenwände, Dach und Fenster, errichtet. Jetzt können die notwendigen Innenarbeiten beginnen, bis zum Sommer soll alles fertig sein. Geplant ist auch, das bestehende Kita-Gebäude in Teilen zu modernisieren und den Eingangsbereich neu zu gestalten. Rund 245.000 Euro investiert die Stadt Siegen in den Anbau und die Teilmodernisierung der Kita Mühlchenstraße, davon stammen 90 Prozent aus Fördermitteln des Kommunalinvestitionsfördergesetzes.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier