Jahreshauptversammlung der Löschgruppe Rüppershausen

Ehrungen und Beförderungen standen auf dem Programm

(wS/red) Bad Laasphe 08.02.2017 | Am Samstag den 4. Februar fand der Jahresrückblick der Löschgruppe Rüppershausen der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Bad Laasphe und im Anschluss die Jahreshauptversammlung der Feuerwehrkameradschaft Rüppershausen e.V. statt.

Im Jahresbericht der Löschgruppe wurde über ein recht ruhiges Jahr berichtet. Insgesamt wurden von der Löschgruppe 15 Einsätze abgearbeitet. Dabei war von einfachen technischen Hilfeleistungen über Brandsicherheitswachen bis zu einem Mittelbrand alles dabei. Im Gegensatz zum Vorjahr sind es 4 Einsätze weniger gewesen, was aber nicht heißt dass die Feuerwehr die freie Zeit genutzt hat um sich auszuruhen.

Bei 9 theoretischen und 11 praktischen Übungsdiensten wurde das Feuerwehrwissen weiter vertieft. Insgesamt wurden von der Löschgruppe 2429,25 Stunden ehrenamtliche Arbeit geleistet.

Am Leistungsnachweis des Kreisfeuerwehrverbands Siegerland-Wittgenstein in Erndtebrück nahm die Löschgruppe erfolgreich teil. Dort wurden theoretische, praktische und Aufgaben aus dem Bereich „Erste Hilfe“ gestellt. Diese wurden alle erfolgreich absolviert.

Im September wurde die Kinderfeuerwehr der Feuerwehr Stadt Bad Laasphe gegründet. Seitdem gibt es auch eine Kinderfeuerwehrgruppe in Rüppershausen. Kinder im Alter zwischen 6 und max. 12 Jahren treffen sich alle 4 Wochen samstags um 15.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Rüppershausen. Hier werden die Kids spielerisch an das Thema Feuerwehr herangeführt und das soziale Miteinander gefördert.

v.l.n.r.: Ehrungen und Beförderungen standen auf dem Programm - Jens Höse stellv.Vorsitzender,  Klaus Peter Bade (40-Jähriges Jubiläum), Hermann Dornhöfer (60-Jähriges Jubiläum),  Melanie Dreisbach Oberfeuerwehrfrau, Daniela Heinrich-Stiller Hauptfeuerwehrfrau, Christoph Rothenpieler 1.Vorsitzender,  Georg Wickel (40-Jähriges Jubiläum) .(Foto: Feuerwehr)

v.l.n.r.: Ehrungen und Beförderungen standen auf dem Programm – Jens Höse stellv.Vorsitzender, Klaus Peter Bade (40-Jähriges Jubiläum), Hermann Dornhöfer (60-Jähriges Jubiläum), Melanie Dreisbach Oberfeuerwehrfrau, Daniela Heinrich-Stiller Hauptfeuerwehrfrau, Christoph Rothenpieler 1.Vorsitzender, Georg Wickel (40-Jähriges Jubiläum) .(Foto: Feuerwehr)

Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre können ihre Feuerwehrbegeisterung in der Jugendfeuerwehr weiter vertiefen. Dies ist immer alle vierzehn Tage Freitags möglich. Der Dienst findet entweder in Feudingen oder in Rüppershausen statt.

In der Jahreshauptversammlung wurde über die Aktivitäten der Feuerwehrkameradschaft berichtet. So wurde wie jedes Jahr der Eintritt beim Schützenfest in Oberndorf kassiert, das vorweihnachtliche Dorffest in Rüppershausen mitgestaltet und der Jahresabschluss gefeiert. Am 10. September wurde auch gemeinsam gewandert. Los ging es nachmittags in Arfeld. Nach einem Zwischenstopp bei der Löschgruppe Schwarzenau ging es weiter zur Braugemeinschaft Edertal nach Beddelhausen. Dort verbrachte man bei herrlichem Spätsommerwetter einen schönen Abend.

Bei den anstehenden Wahlen blieb alles beim Alten. Somit ging es schnell weiter in der Tagesordnung mit Punkt Ehrungen. Geehrt wurden Volker Müller für 35 Jahre Mitgliedschaft, sowie Georg Wickel, Hansjörg Vorbau und Klaus Peter Bade für 40 Jahre Mitgliedschaft. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Hermann Dornhöfer geehrt.

Überreicht wurden auch noch die Beförderungsurkunden zur Oberfeuerwehrfrau an Melanie Dreisbach und zur Hauptfeuerwehrfrau an Daniela Heinrich-Stiller.

Wer technisch begeistert ist und sich gerne ehrenamtlich engagieren möchte, ist gerne eingeladen bei der Feuerwehr mitzumachen. Die Feuerwehr in Rüppershausen trifft sich regelmäßig freitags um 19.00 Uhr. Einfach mal vorbei kommen. Getreu nach dem Motto „ Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr“.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

240 Gesamtansichten 1 Aufrufe heute