Einbruch in Tabakgeschäft: Täter wurden beobachtet

(wS/ots) Siegen 20.04.2017 | In der Nacht zu Donnerstag drangen Unbekannte mit Brachialgewalt in ein Tabakhaus in Siegen-Kaan-Marienborn an der Hauptstraße ein, indem sie mittels eines offenbar bereits mitgeführten Kanaldeckels eine große Glasscheibe des Geschäfts einwarfen. Die Täter entwendeten vermutlich eine größere Menge Tabakwaren.

Auch bei diesem Einbruch konnten aufmerksame Zeugen wichtige Beobachtungen machen. So wurde eine Anwohnerin gegen 01.45 Uhr durch laute Scheppergeräusche aus ihrem Schlaf gerissen. Bei einem Blick aus dem Fenster konnte die Frau ein vor dem Tabakhaus mit laufendem Motor wartendes dunkelgraues Coupe´-Fahrzeug mit L-förmigen, entlang der C-Säule verlaufenden Heckleuchten – ähnlich einem Volvo V 40 – erkennen. Am Steuer saß ein Mann, zwei weitere Personen befanden sich offenbar zu diesem Zeitpunkt in dem Geschäft. Nach dem Einbruch fuhr der PKW in Richtung Feuersbach fort.

Die von den Tätern gesprochene Sprache wird als deutsch bzw. auch polnisch oder russisch beschrieben. Die Einbrecher werden als eher klein und schlank, dunkel gekleidet und circa 30 Jahre alt beschrieben. Ihre Tatbeute transportierten sie in einem großen weißen Sack ab und warfen diesen dann in den geöffneten Kofferraum des Autos.

Archivbild: Kay-Helge Hercher

Auch in diesem Fall ermittelt nun das Siegener Kriminalkommissariat 5 und bittet dabei um weitere sachdienliche Hinweise unter 0271-7099-0.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier