Joscha Weber holt ersten Saisonerfolg für Jahner Radsportler

Erste Top-Ten-Platzierung im ersten Saisonrennen: Besser hätte der Saisonstart für Joscha Weber nicht laufen können. Bei Rund um Merken setzte der Radsportler des TV Jahn Siegen ein erstes Ausrufezeichen.

(wS/red) Siegen/Düren-Merken 06.04.2017 | Die Jahner Radsportler blicken auf einen trainingsreichen Winter zurück: Viele Kilometer im Grundlagenausdauerbereich, dazu ein Trainingslager in der Sonne Zyperns und kurz vor dem Saisonstart noch einige intensive Einheiten zur Rennvorbereitung – aber was das all das bringt, zeigt sich erst in den ersten Rennen. Nach Defektpech beim Auftaktrennen in Herford und einer guten Leistung von Philipp Görgen in Trierweiler sprang in Düren-Merken bereits der erste Saisonerfolg heraus.

Doch der Reihe nach: Mit Thomas Boda, Philipp Görgen, Stefan Heidemanns und Joscha Weber gingen vier Radamateure des TV Jahn Siegen in Merken an den Start. Auf der flachen, aber windanfälligen 2,5-Kilometer-Runde bildeten sich bedingt durch Seitenwind schnell Windstaffeln auf einem Feldweg. Dabei gilt es möglichst noch im Windschatten des Vordermanns zu bleiben, was längst nicht allen der rund 150 Starter gelang. Die Selektion in diesem bundesoffenen Rennen der C-Klasse war bereits in der Anfangsphase in vollem Gange.

Besser hätte der Saisonstart für Joscha Weber (l.) nicht laufen können. (Fotos: Verein)

Philipp Görgen und Stefan Heidemanns zeigten sich in dieser Phase aktiv an der Spitze des Feldes, gingen Attacken mit, mussten ihrer Arbeit aber schließlich später Tribut zollen. Thomas Boda fuhr etwas zu weit hinten im Peloton und verpasste dadurch den „Cut“ im Feld, das im letzten Renndrittel kaum mehr als 50 Fahrer umfasste. An der Spitze setzte sich Joscha Weber gemeinsam mit einem anderen Fahrer vor das Feld, um eine zwischenzeitlich entwischte, siebenköpfige Ausreißergruppe wieder zu stellen. Die Aktion gelang, doch kurz danach lösten sich erneut fünf Fahrer vom Hauptfeld, verteidigten ein paar Sekunden Vorsprung und machten am Ende den Sieg unter sich aus: Julian Biefang vom aufstrebenden Team Embrace the World, das auch an Rennen in Afrika, Asien und Europa teilnimmt, gewann das Rennen.

Kurz dahinter kam es zum Massensprint des Feldes, in dem Joscha Weber Zweiter und somit insgesamt Siebter wurde. Die erste Saisonplatzierung gibt dem Radteam des TV Jahn Siegen nun Auftrieb für die anstehenden Rennen in Steinfurt (9.4.) und Ahrweiler (17.4.).

Bei Rund um Merken setzte der Radsportler Joscha Weber (l.) des TV Jahn Siegen ein erstes Ausrufezeichen.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier