Mehrere Motorrad-Unfälle im Kreis Olpe

Unfall mit Kleinkraftroller in Lennestadt-Trockenbrück

(wS/red) Olpe 28.05.2017 | Am 27.05.2017, gegen 14.45 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Mann aus Lennestadt mit seinem Roller die Melbecker Straße in Richtung Melbecke.
Im Verlauf der Fahrt, kurz vor dem Ortseingang Melbecke, fuhr er gegen einen abgebrochenen, auf der Fahrbahn liegenden, großen Ast und kam zu Fall.
Als mit ursächlich für das Übersehen des Astes dürften hier die vorherrschenden Lichtverhältnisse eine Rolle gespielt haben.
Bei dem Sturz verletzte sich der Mann. Er wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 €.

Motorradunfall in Lennestadt-Langenei – Kradfahrer verletzt

Am Samstagnachmittag, gegen 14.25 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Mann aus Oebisfelde mit seinem Krad Suzuki den Stöpelweg in Richtung Langenei.
Unmittelbar vor dem Ortseingang Langenei verläuft hier quer über die Fahrbahn eine Bodenwelle. Beim Überfahren dieser Bodenwelle kam der Motorradfahrer vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers zu Fall. Er musste zur Behandlung seiner Verletzungen mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

An dem Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 500 €.

Symbolfoto: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

Motorradunfall in Hohenhagen – Sozia verletzt

Am Freitag, 26.05.2017, gegen 20.00 Uhr, befuhr ein 60-jähriger Motorradfahrer zusammen mit seiner 56-jährigen Sozia die L 512 in Richtung Attendorn.
In Höhe Hohenhagen beabsichtigte er nach rechts auf einen Parkplatz abzubiegen. Er setzte ordnungsgemäß den Blinker und verlangsamte seine Geschwindigkeit.
Ein hinter dem Krad fahrender 47-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte diesen Vorgang zu spät und fuhr auf die Suzuki Hayabusa auf.
Bei dem folgenden Sturz verletzte sich die Sozia und musste zur Behandlung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden. Das nicht mehr fahrbereite Motorrad wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.

Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 14.000 € geschätzt.

Motorradunfall in Finnentrop-Rönkhausen

Am Samstagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, befuhr ein 48-jähriger Motorradfahrer aus Datteln die Lenscheider Straße in Finnentrop – Rönkhausen in Richtung. Lenscheid.
Kurz nach dem Passieren des dortigen Kreisverkehrs musste er sein Krad stark abbremsen, da vor ihm ein 66-jähriger Mann aus Finnentrop mit seinem Pkw von einem Parkplatz auf die Lenscheider Straße einfuhr.

Durch das starke Abbremsen verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über seine Aprilia und stürzte zu Boden. Durch das Sturzgeschehen verletzte sich 48-Jährige und musste zur Behandlung mit dem Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt werden. An dem Motorrad entstand ein Sachschaden von ca. 800 €.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier