Zwei Tonnen Sand für 18 kleine Hände von KiTS in der Roonstraße

(wS/red) Kreuztal 26.06.2017 | An diesem sonnigen Morgen hat KiTS Kleine Hände aus der Roonstraße in Kreuztal etwas ganz Besonderes vor: Sich bedanken für eine fabelhafte Spende von Baustoff Hoffmann. Der Familienbetrieb spendete den KiTS zwei Tonnen Sand für die Sandkiste und die Kinder hatten für Markus Hoffmann und sein Team ein schönes Foto zum Dank gerahmt, das sie persönlich überreichten. Da standen die Radlader für einen Moment still und der Baustoffhandel wurde inspiziert. Seit 1963 ist Baustoff Hoffman in Kreuztal aktiv und man beliefere auch die Stadt Kreuztal mit Spielsand. Der müsse gewissen Anforderungen genügen und schadstoffgeprüft sein. Der Spezialsand habe weniger Lehmanteil als anderer Sand, erklärt Markus Hoffman bei der Geschenkübergabe und freut sich über den Besuch. Richtig schaffen wollte jedoch noch keiner der 18 kleinen Hände, die hatten nämlich noch mehr vor an diesem Tag. Es ging weiter zum Irlenhof in Ferndorf: Kälbchen füttern, Hasen und kleine Hühner gucken und frühstücken!

Zwei Tonnen Sand für 18 kleine Hände gespendet von Baustoff Hoffmann

Zu den KiTS Standorten der Trägerin der Alternative Lebensräume GmbH gehört, dass man sich mit den Kindern vom Säuglingsalter bis 3 Jahre immer wieder gerne draußen aufhält und die Angebote in der Region erkundet. „Fest im Programm sind dann Ausflüge auf den Wochenmarkt oder in die Umgebung“, sagt Tagesmutter Rita Franke, die zusammen mit den Tagesmüttern Angelika Wagener und Daniela Schäfer die neun Kinder betreut. Der Jüngste im Bunde hat vor kurzem Laufen gelernt und ist 1 Jahr alt. „Wir würden uns riesig freuen, wenn wir ehrenamtliche Helferinnen und Helfer ansprechen könnten, die uns bei solchen Ausflügen sowie bei der Anlage des Gartens unterstützen“, laden sie ein. Neu hat sich der Standort den Namen „Kleine Hände“ gegeben, da die Hände für Vertrauen schenken stehen, Geborgenheit vermitteln und Aktivitäten fördern.

Übrigens gibt es in Kreuztal noch einen weiteren KiTS-Standort und der heißt jetzt KiTS Kleine Wunder, dort stehen ab Sommer noch Plätze für die Großtagespflege zur Verfügung.

Foto: Sinje Beck / alf-Siegen

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier