Gefährdung des Straßenverkehrs

(wS/ots) Siegen 14.07.2017 | Am späten Donnerstagabend kam einer Siegener Streifenwagenbesatzung auf der Koblenzer Straße ein Leichtkraftrad entgegen, an dem die Beamten mehrere technische Verstöße bzw. Mängel feststellten. Als der Streifenwagen deshalb wendete, gab der Zweiradfahrer Vollgas, überfuhr anschließend mehrere rote Ampeln und gefährdete den Straßenverkehr durch grob verkehrswidriges und rücksichtsloses Fahren. Zwar gelang dem 17-jährigen Zweiradfahrer zunächst die Flucht durch Benutzung eines Fußweges, kurze Zeit später wurde er jedoch an seiner Wohnanschrift von der Polizei angetroffen. Dabei stellte sich dann heraus, dass bei seinem Führerschein auf Probe die Probezeit bereits schon einmal verlängert worden war. Nunmehr wurde der Führerschein des jungen Mannes wegen der aktuell begangenen Verstöße beschlagnahmt.

Symbolfoto: Hercher