86 Kinder auf Schatzsuche bei CAMP2GO in Geisweid

(wS/red) Siegen-Geisweid 23.08.2017 | CAMP2GO war vom 14. bis 18. August zu Gast in der FeG Siegen-Geisweid.

Bei lauter Partymusik kamen 86 Kinder in den Gemeindesaal und wurden per Handschlag vom CAMISSIO-Team begrüßt. Dann wurde ein Countdown runtergezählt und das Musikteam betrat die Bühne. „Du allein behältst den Überblick, wenn um mich rum ein riesen Chaos herrscht“, sangen die Kinder mit passenden Bewegungen zum Mitmachen. Für gute Stimmung und jede Menge Bewegung sorgten Jes Misner und Niklas Edelmann bei den Kids mit fetzigen Tänzen wie zum Beispiel „The Monkey“.

86 Kinder auf Schatzsuche bei CAMP2GO in Geisweid (Fotos: dzm)

„Awe – awe awe!“ – nachdem die Kids diesen Ausruf nachsprachen wurde es mucksmäuschenstill. In einer Fortsetzungsgeschichte erlebten die Kinder Abenteuer mit Käpt’n Kroko, Papagei Pepe, Känguru Kevin und dem Löwen Lino. Ihre abenteuerliche Suche nach dem Schatz sorgte für allerlei Missverständnisse und Schatzkarten-Neid. Am Ende ging alles gut aus: die Tiere haben sich wieder vertragen und fanden tatsächlich gemeinsam den Schatz – eine Bibel. Die Kinder lernten, dass alles über Gott in der Bibel steht und wie sie ein Freund von Jesus werden können. „Du darfst jederzeit mit Jesus starten. Gott ist nicht kompliziert und versteht genau, wie du es meinst.“, ermutigte Marvin Kolbow die Kinder.

In einer Fortsetzungsgeschichte erlebten die Kinder Abenteuer mit Käpt’n Kroko, Papagei Pepe, Känguru Kevin und dem Löwen Lino.

In Kleingruppen vertieften die Kinder, was sie zuvor in den Zentralveranstaltungen gelernt hatten. Zwischendrin war viel Zeit zum Toben und Auspowern bei neuen Gruppenspielen, einem aufblasbaren Kletterturm mit Rutsche oder einem Hindernisparcours. Dank des warmen Wetters konnte sogar die Wasserrutsche aufgebaut werden und sorgte für jede Menge begeisterte Kinderaugen.

Der aufblasbare Kletterturm mit Rutsche sorgte für viel Spaß

Der Freitag war ein ganz besonderer CAMP2GO-Tag: nachmittags ab 15.30 Uhr waren die Eltern, Geschwister und Großeltern zur Family-Abschlussparty eingeladen. Hier konnten die Familien einen Eindruck gewinnen, was die Kinder unter der Woche gelernt und erlebt haben. Als Überraschung bekamen die Kinder ein Zertifikat ausgestellt für Mut, Helfer, 110% Engagement, Ermutiger oder für Geduld. Anschließend lud Kai Maaß, Jugendreferent von der FeG Siegen-Geisweid, die Kids zur Schatzsucher-Jungschar ein, die sich freitags von 17.00 Uhr bis 18.30 Uhr in den Gemeinderäumen trifft. Am 1. September starten die Schatzsucher wieder mit einem „Noah-Wettkampf“.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier