„Riesensauerei“! Wildschweine auf dem Vormarsch in die Wohngebiete

(wS/khh) Wilnsdorf 22.08.2017 | Große Verwüstungen mussten dieser Tage etliche Wilnsdorfer Bürgerinnen und Bürger hinnehmen, die in den Randgebieten des Ortes wohnen. Im Bereich der Kolbestraße zum Beispiel hat in den letzten Tagen eine Rotte Wildschweine, bei der Suche nach Nahrung,  im großen Stil mehrere Wiesen „auf links gedreht“.

Eine Lösung, um der Plage Herr zu werden, ist nicht in Sicht, da Schwarzkittel in Wohngebieten nicht geschossen werden dürfen. Trotz einer umfangreichen Bejagung in den Wäldern wächst die Wildschweinpopulation immer mehr an. Die Gründe dafür sind vielfältig: Manchmal gibt es zweimal pro Jahr Nachwuchs, aber auch das Überangebot an Nahrung tut sein Übriges.

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier