Ein Wochenende mit Wikingern

Museum Wilnsdorf lädt ein zum Mittelaltermarkt

(wS/red) Wilnsdorf 14.09.2017 | Bunter Trubel wird am 30. September und 1. Oktober rund ums Museum Wilnsdorf herrschen: Der FreiRaum am Museum verwandelt sich in einen Mittelalter-Wikinger-Markt, auf dem Händler und Handwerker ihre Erzeugnisse anbieten. Zahlreiche Nordmänner und –frauen haben ihr Lager aufgeschlagen und präsentieren Handgemachtes, wie Schmuck, Lederarbeiten, Töpferwaren und mehr. Natürlich sind die Akteure auch gern für einen Plausch zu haben. Und wen Hunger oder Durst packt, der sollte die Taverne der Wikinger ansteuern.

Wikinger werden am ersten Oktoberwochenende ihr Lager am Museum Wilnsdorf aufgeschlagen. (Fotos: Museum)

Im Museum widmet sich die aktuelle Sonderausstellung „Lebendiger Glaube“ einem bedeutsamen Jubiläum: 500 Jahre Reformation. Am 31. Oktober 1517 veröffentlichte Martin Luther seine 95 Thesen gegen den Missbrauch des Ablasses. Der Thesenanschlag in Wittenberg gilt als Beginn der Reformation. Die Sonderausstellung steht ganz im Zeichen Luthers, der Bibel, der Reformation und der Ökumene – denn sie gibt auch den in der Gemeinde Wilnsdorf vertretenen Konfessionen Raum, sich zu präsentieren.

Der Wikinger Mittelalter Markt ist am Samstag, den 30. September und Sonntag, den 1. Oktober 2017 von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ins Wikingerlager und das Museum kostet 4 Euro für Erwachsene, 3 Euro ermäßigt, 10 Euro zahlen Familien.

Weitere Informationen gibt es online unter www.museum-wilnsdorf.de


.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier