Vorübergehende Räumung der Erstaufnahmeeinrichtung Bad Berleburg nach Gasleitungsdefekt

(wS/red) Bad Berleburg 17.11.2017 | Am 17. November ereignete sich um ca. 9.30 Uhr im Gebiet der Stadt Bad Berleburg bei Bauarbeiten die Beschädigung einer Gashochdruckleitung (wir berichteten). Infolgedessen musste in Teilen des Stadtgebietes Strom und Gas abgeschaltet werden. Die Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) Am Spielacker in Bad Berleburg war davon zunächst nicht wesentlich betroffen, da mittels eines Notfallaggregates die Stromversorgung sichergestellt und die Gasversorgung nicht unterbrochen war.

Im Laufe des Nachmittags (ca. 15.15 Uhr) stellte sich allerdings heraus, dass die EAE Bad Berleburg ebenfalls an der Hauptgasleitung angeschlossen ist und diese wegen der erforderlichen Reparaturarbeiten abgestellt werden musste. Die Gaszufuhr in der EAE Bad Berleburg endete um ca. 15.10 Uhr. Da die Heizungsanlage infolgedessen für einen nicht genau einschätzbaren Zeitraum ausgefallen war, wurde unmittelbar anschließend entschieden, die Verlegung aller Bewohner/innen zu veranlassen.

Die Bewohner, die bereits für einen Transfer in eine andere Zentrale Unterbringungseinrichtung ZUE vorgesehen waren, wurden unmittelbar dorthin verlegt. Die restlichen Bewohner (ca. 100) wurden in die EAE Unna-Massen verlegt. Um 20.30 Uhr war die Einrichtung geräumt.

Sobald die Gaszufuhr wieder aufgenommen wird, kann die EAE Bad Berleburg erneut belegt werden.

Vorübergehende Räumung der Erstaufnahmeeinrichtung Bad Berleburg nach Gasleitungsdefekt (Symbolfoto: Kay-Helge Hercher)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier