Kindergarten braucht Hilfe! Burglind und Friederike fegten Zaun beiseite

(wS/red) Kreuztal 28.01.2018 | Da guckten die KiTS nicht schlecht und staunten, welche Kraft Winde entwickeln können und das gleich zweimal im Abstand von nur etwa zwei Wochen. Was Burglind nicht schaffte, holte Friederike nach: beide schufen grenzenlose Tatsachen und kippten rund 30m Jägerzaun in der Roonstraße 17 im Garten von KiTS Kleine Hände. Jetzt stehen sie sozusagen im Freiland, neun Kinder unter drei Jahren könnten raus und zahlreiche Hunde könnten rein. Beides ist für die Großtagespflegestelle KiTS der Trägerin Alternative Lebensräume GmbH ein unhaltbarer Zustand. „Den Schaden möchten wir schnellstens beheben“, sagt das Team der Tagesmütter, „bevor der Frühling uns wieder häufiger in den Garten zum Spielen und Entdecken lockt.“

KiTS Kleine Hände mit Teamleitung Rita Franke, erreichbar unter 02732/7699322, freuen sich über finanzielle Hilfe ebenso sehr wie über fleißige Hände oder eine Zaunspende, damit die vielen „Kleinen Hände“ bald wieder geschützt draußen wirken können.

Kindergarten braucht Hilfe! Burglind und Friederike fegten Zaun beiseite (Foto: alf)

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier