Natur, Makro, Industrie: Photofriends stellen im Rathaus aus

(wS/red) Neunkirchen 29.01.2018 | Ins Rathaus kommt man als Bürger nicht alle Tage. Viele Anträge lassen sich inzwischen online ausfüllen, für das Gros der übrigen Anliegen steht das Team des Bürgerzentrums zur Verfügung. Doch der Besuch in der Bahnhofstraße 3 lohnt sich, denn die Photofriends Neunkirchen zeigen dort derzeit eine Auswahl ihrer Fotos.
Zwölf Mitglieder des Vereins haben ihre Lieblingsaufnahmen zur Verfügung gestellt, um sie im Treppenhaus des Rathauses auszustellen. Eine kleine Vernissage fand jetzt im Foyer des Rathauses statt.

Dem Tierreich widmen sich die Photofriends ebenso wie Industrie- oder Makroaufnahmen.

Mit inzwischen mehr als 30 Mitgliedern sind die Photofriends Neunkirchen eine ambitionierte Gruppe, die, wie es Heinz Kuhn-Prinz in seiner Ansprache formulierte, nicht nur schöne Fotografien, sondern auch die Freude am Fotografieren vermitteln möchten.
Seit 11 Jahren besteht der Verein, der in seinen Vereinsräumen in Altenseelbach monatlich Crashkurse und Workshops für Fotobegeisterte anbietet. Regelmäßig finden Clubabende statt, bei denen Bilder besprochen und das Foto des Monats gewählt wird.
Die Motivation sich als Hobbyfotograf im Verein zu engagieren ist bei allen Mitglieder ähnlich: „Es geht um den Austausch, um den Spaß und die Gemeinschaft“, weiß Jürgen Schütz, der 2. Vorsitzende.“ Dass dabei – wie auch im Neunkirchener Rathaus sichtbar – viele verschiedene Stile aufeinandertreffen, tut dem keinen Abbruch.
Während Timo Förster bereits seit 10 Jahren Mitglied bei den „Fotofreunden“ ist und sich vorrangig mit Makroaufnahmen und Mehrfachbelichtungen beschäftigt, ist Giesela Halbe erst seit etwa einem Jahr dabei. Sie stieß beim 10. Neunkirchener Sommeratelier eher zufällig auf die Gruppe, die sich dort u. a. mit dem Thema Tropfenfotografie präsentierte. „25 Jahre lang habe ich gemalt, nun habe ich in der Fotografie eine ganz neue Herausforderung gefunden“, so Halbe. Sie ist fasziniert von den zahlreichen technischen Möglichkeiten, die ihr die Digitalfotografie bietet und nutzt insbesondere die Bildbearbeitung auch als Stilmittel.

Vernissage im Rathaus: Interessierte Besucher fachsimpeln beim Betrachten der Aufnahmen im Treppenhaus.

„Die Photofriends sind eine homogene Gruppe, in der jeder auf seine Weise, aber mit der Unterstützung und hilfreichen Kritik der anderen zum Ziel kommt“, so sehen es die Mitglieder um den 1. Vorsitzenden Joseph Ketzer.
Um die 17 Fotografien, die sich über vier Stockwerke des Rathauses verteilen, einheitlich auszustellen, stellte Ketzer einen großen Teil seiner Rahmen zur Verfügung. Giesela Halbe wiederum stiftete die Bilderhaken und das übrige nötige Zubehör. Zu sehen ist ein Querschnitt, der von der romantisch inspirierten Landschaftsaufnahme bis zur Nahaufnahme eines Schneekristalls reicht.
Die Fotografien sind während der Öffnungszeiten des Rathauses zu sehen.

Fotos: Gemeinde Neunkirchen
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier