Vorbildlich und unfassbar… Nach schwerem Unfall…

(wS/ots) Bad Berleburg 22.01.2018 | Update | Die Fahndung nach dem unfallflüchtigen Chrysler-Fahrer hat sich erledigt. Dank eines Hinweises in einem sozialen Netzwerk konnte der Unfallflüchtige bereits erfolgreich von der Polizei ermittelt werden. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Die Polizei bedankt sich für die tatkräftige Unterstützung.

Symbolbild

…Polizei lobt vorzügliche Ersthelfer und fahndet nach skrupellosem Chrysler-Fahrer

(wS/ots) Bad Berleburg 22.01.2018 | Eine 18-jährige Fahranfängerin befuhr in der Nacht zu Montag um 03.40 Uhr mit ihrem Kleinwagen die L 553 in Bad Berleburg von Schwarzenau in Richtung Beddelhausen. Hinter einem Kurvenbereich geriet die junge Frau auf geschlossener Schneedecke ins Schleudern. Ihr Pkw kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Böschung, überschlug sich und blieb dann auf dem Dach liegen. Anwohner aus dem benachbarten Raumelsberg hörten die Hilferufe der Frau und konnten sie aus dem Fahrzeug bergen.

Die Anwohner sorgten ferner für eine vorzügliche und vorbildliche Absicherung der Unfallstelle: Sie stellten ein Warndreieck auf und platzierten einen Pkw mit Warnblinkanlage vor der Unfallstelle. Sie selbst rüsteten sich mit Warnwesten und Taschenlampen aus.

Dann jedoch passierte das Unfassbare: Während der Wartezeit auf die Polizei ignorierte ein noch unbekannter Chrysler-Fahrer all diese vorbildlichen Absicherungen und fuhr bei geschlossener Schneedecke mit hoher Geschwindigkeit in die Unfallstelle hinein. Dort versuchte er, an dem quer auf der Fahrbahn liegenden Kleinwagen der jungen Frau vorbeizufahren und kollidierte dabei sogar noch leicht mit dem Unfallfahrzeug. Die Ersthelfer mussten zur Seite springen, um nicht von dem Chrysler erfasst zu werden. Der Chrysler-Fahrer hielt anschließend kurz an, setzte dann aber seine Fahrt unerlaubt fort.

Bei dem unfallflüchtigen Fahrzeug soll es sich um einen großen dunklen Chrysler mit dem abgelesenen Teilkennzeichen MSH-??? (Mansfeld-Südharz) handeln.

Hinweise zu diesem Fahrzeug bitte an das in dieser Sache nun wegen Unfallflucht und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen den Chrysler-Fahrer ermittelnde Bad Berleburger Verkehrskommissariat unter 02751-909-0.
.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier