Diverse Anzeigen gegen Pkw-Fahrer: Besoffen, kein Lappen, keine Versicherung,…

(wS/ots) Wilnsdorf 09.03.2018 | Ein 37-jähriger Fahrer eines nicht mehr zugelassenen Audi, dessen Kennzeichen zudem mit einer falschen Zulassungsplakette versehen war, überholte am Donnerstagabend um kurz vor 21 Uhr in Wilnsdorf auf der L 722 zunächst im Überholverbot zwischen Neunkirchen-Salchendorf und Wilden. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr der Mann dann weiter durch den Wilnsdorfer Ortsteil Wilden, wobei er im Verlauf seiner Fahrt einen dortigen „Starenkasten“ umfuhr, indem er sein Fahrzeug über den Gegenfahrstreifen an der Induktionsschleife vorbei lenkte.

Schließlich konnte der 37-Jährige von einer Wilnsdorfer Streifenwagenbesatzung angehalten und überprüft werden. Dabei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest fiel zudem deutlich positiv aus. Die Weiterfahrt des Mannes wurde von der Polizei unterbunden, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Auf der Wache wurde ihm eine Blutprobe entnommen und eine Anzeige wegen u.a. Urkundenfälschung, Trunkenheit im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen Verstößen gegen das Pflichtversicherungsgesetz und die Abgabenordnung (Steuer) gegen ihn gefertigt.

Archivbild: Kay-Helge Hercher

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier