Wilnsdorfer Integrationskonzept einstimmig verabschiedet

Wegweiser soll Integrationsarbeit unterstützen, Evaluation für Ende 2018 geplant

(wS/red) Wilnsdorf 02.03.2018 | Der Sozialausschuss der Gemeinde Wilnsdorf hat am vergangenen Mittwoch einstimmig das Integrationskonzept für die in der Kommune lebenden Flüchtlinge beschlossen. Das Konzept wurde von der Verwaltung zusammen mit Vertretern der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe, Kommunalpolitikern und Fachleuten aus dem Jobcenter erstellt. Es soll als Wegweiser für all jene Menschen dienen, die sich für die Integration geflüchteter Menschen in der Gemeinde Wilnsdorf engagieren.

Elf Themenfelder hat das Integrationskonzept aufgearbeitet, bereits bestehende Angebote aufgelistet, Zuständigkeiten und Ansprechpartner benannt und darüber hinaus Ideen formuliert, wie die auf vielen Ebenen schon gelebten Maßnahmen zur Integration ergänzt oder verbessert werden könnten.

Die Themen des Wilnsdorfer Integrationskonzepts:

  • Frühkindliche Bildung
  • Schulische Bildung
  • Integration durch Sport
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • (Basis-)Sprachkurse
  • Integration in Arbeit
  • Öffnung der Seniorenarbeit und Altenhilfe
  • Interkulturelle Kultur- und Gesellschaftsarbeit
  • Interkulturelle Öffnung der kommunalen Verwaltung
  • Integration im Wohnumfeld
  • Soziale Beratung

Bereits im Sommer des vergangenen Jahres diskutierte der Sozialausschuss über einen Vorentwurf. Damals wurde die Verwaltung beauftragt, das Papier weiterzuentwickeln und zu ergänzen: um konkrete Maßnahmen, Verantwortlichkeiten, Erfolgskriterien und zeitliche Vorgaben. Entsprechend ausgearbeitet soll es nun umgesetzt werden, durch die Arbeit der haupt- und ehrenamtlichen Akteure. Eine erste Evaluation ist für Ende 2018 geplant.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier