Das Kreisklinikum fährt grün Fokus auf E-Mobilität im Sinne der Umwelt

(wS/red) Siegen 30.04.2018 | Von Bäumen umgeben ist das Kreisklinikum Siegen von außen bereits ein grünes Krankenhaus und auch das Innenleben wird bereits seit langem im Hinblick auf Umweltfreundlichkeit stetig weiterentwickelt. Die Investition in zwei neue Firmenwagen, ein Hybrid- und ein Elektrofahrzeug, stellt in diesem Vorhaben den nächsten Schritt dar. „Gesundheit und Umwelt gehören zusammen und wir sollten als Krankenhaus mit einem guten Beispiel vorangehen“, betont Christian Lohmann, Verwaltungsleiter des Kreisklinikums. „Als öffentliches Haus tragen wir auch eine Verantwortung, die den Umweltschutz miteinschließt.“

Armin Heck (l.) und Christian Lohmann zeigen sich zufrieden mit den neuen Firmenwagen, die sparsam und umweltfreundlich sind. (Foto: Kreisklinikum)

„Genutzt werden die Autos von unseren ambulanten Diensten, die die Patienten zu Hause versorgen“, erklärt Armin Heck, Pflegedienstleitung der Psychiatrie. „Der Verbrauch des Hybrids ist deutlich reduziert und die Reichweite unseres Elektro-Smarts völlig ausreichend.“

Der neue Fokus auf E-Mobilität kann als Puzzleteil in einem umfangreichen Energiemanagement betrachtet werden. Seit fünf Jahren produziert das Kreisklinikum über ein Blockheizkraftwerk selbst Strom. „Für die Elektrofahrzeuge haben wir eine Ladestation in unserer Tiefgarage errichtet, die ebenfalls über unser Bockheizkraftwerk mit Strom gespeist wird“, so Lohmann. „Die nächste zeitnah geplante Maßnahme im Sinne des Umweltschutzes stellt die Umstellung der Beleuchtung im Parkhaus und in der Tiefgarage auf LED dar.“

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier