Auftakt für weitere Sanierung an der Großturnhalle erfolgt

Baumaßnahmen gehen weiter

(wS/red) Neunkirchen 24.05.2018 | Pünktlich zum Start der Pfingstferien konnten wie geplant die weiterführenden Sanierungsmaßnahmen in der Großturnhalle am Rassberg beginnen. Bereits im Vorfeld wurden einige wichtige Schritte für die brandschutztechnische Ertüchtigung der Sporthalle umgesetzt. Notwendig geworden waren u. a. zwei Notausgangstüren. Sie wurden durch ein Fachunternehmen für Bohr- und Schneidetechnik in die Beton-Außenfassade geschnitten und im Anschluss mit Hilfe des Bauhof-Baggers entfernt.

Der alte Hallenboden in der Großturnhalle wird derzeit entfernt. Er soll durch einen Sportschwingboden ersetzt werden. (Fotos: Gemeinde Neunkirchen)

Parallel dazu wurde mit dem Abriss des alten Sporthallenbodens begonnen, welcher nach Fertigstellung der neuen Fensterfassade durch einen innovativen Sportschwingboden ersetzt wird. Aktuell wird die Außenfassade mit einem Gerüst für die Metallbauarbeiten versehen, die ab Anfang Juni beginnen sollen. Zeitgleich werden im Halleninneren vorbereitende Maßnahmen für die weitere Umsetzung des Brandschutzkonzeptes durch eine Elektrofachfirma in Angriff genommen.

Insgesamt investiert die Gemeinde Neunkirchen in diesem Jahr rund 410.000 Euro in die Modernisierung und die Umsetzung des Brandschutzes in diesem Gebäude.

Nachdem die etwa 1,2 Tonnen schweren und ca. 15 Zentimeter dicken Wandelemente freigesägt worden waren, wurden sie vom gemeindlichen Bauhof mittels eines Radladers entfernt.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier