Philipp Menn knackt DM-Norm im Weitsprung

(wS/red) Rhede/Kreuztal 19.06.2018 | Das 48. Int. Leichtathletik Meeting des LAZ Rhede erwies sich für Philipp Menn (LG Kindelsberg-Kreuztal) als gutes „Sprungbrett“.

Mit persönlicher Freiluft-Bestleistung von 7,72 m übertraf er seine 4 Jahre alte Bestmarke um 10 cm und meldete sich eindrucksvoll in der Deutschen Spitzenklasse zurück. Er gewann den Weitsprung-Wettbewerb vor dem britischen Achtmeter-Springer Feron Sayers (7,62m).

Bereits mit dem ersten Sprung auf 7,57 m übertraf Philipp die DM-Norm (7,55 m ) für Nürnberg und die große Anspannung der letzten Wochen fiel von ihm ab. Nach 2 Fehlversuchen unterstrich er im 4. Durchgang mit 7,70 m und im 5. Versuch mit 7,72 m seine hervorragende Form!

Philipp Menn knackt DM-Norm im Weitsprung (Foto: Verein)

Die Siegweite bedeutet für den Kindelsberger, derzeit Rang 7 in der aktuellen Deutschen Bestenliste; ein Platz hinter ihm rangiert Zwillingsbruder Sascha mit 7,64 m.

Ebenfalls für die LG Kindelsberg am Start war Sebastian Schürmann über 400m. Mit einer Zeit von 49,05 sec erzielte er neue Saisonbestleistung.

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier

26 Gesamtansichten 2 Aufrufe heute