Alleinunfall auf der HTS sorgt für Vollsperrung

(wS/ots) Kreuztal 11.07.2018 | Update | Eine 24-jährige Ford Fiesta-Fahrerin verlor am Dienstagabend gegen 21.15 Uhr in Kreuztal auf der HTS die Kontrolle über ihr Fahrzeug und schleuderte dann gegen die Leitplanke. Dieser Aufprall war derart heftig, dass dabei insgesamt sechs Leitplanken-Elemente beschädigt und zum Teil samt Halterung aus dem Erdreich gerissen wurden. Die bei dem Unfall leicht verletzte junge Frau wurde anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Unfallschadensbilanz: rund 4.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten und notwendigen Reinigung der Fahrbahn wurde die HTS ab der Anschlussstelle Kreuztal in Fahrtrichtung Siegen zeitweilig gesperrt.

(wS/mg) Kreuztal 10.07.2018 | Erstmeldung | Auf regennasser Fahrbahn kam es am Dienstagabend auf der HTS zu einem Verkehrsunfall. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet eine aus Fahrtrichtung Kreuztal kommende Ford-Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab, krachte in die Leitplanke und wurde wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Durch den Aufprall wurde die Front des Fords stark beschädigt. Die Feuerwehr musste anrücken um die auslaufenden Betriebsstoffe mit Bindemittel abzustreuen. An dem Fahrzeug entstand Totalschaden. Während der Unfallaufnahme war die HTS zwischen den Anschlussstellen Kreuztal und Buschhütten voll gesperrt. Die Fahrerin wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Fotos: M.Groß / wirSiegen,.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier