Wilnsdorfer Kirmes erfolgreich gestartet

(wS/red) Wilnsdorf 24.08.2017 | An diesem Wochenende steht Wilnsdorf wieder ganz im Zeichen der Kirmes. Mit einem Mix aus klassischen und modernen Attraktionen begeistert das Volksfest schon seit Jahrzehnten die Besucher.

Die Kirmes startet am heutigen Freitag und endet am kommenden Montag, dem 27. August. Die rund zwanzig Schaustellergeschäfte sind am Freitag und Samstag von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag und Montag von 14 bis 23 Uhr auf dem Parkplatz Kleine/Schreiber geöffnet. Der Montag wird traditionell zum Familientag ernannt. Dann bieten die Fahrgeschäfte auf ihre Preise Ermäßigungen bis zu 50 Prozent. Für Autofahrer stehen im Ortszentrum und im Gewerbegebiet ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Auch in diesem Jahr geht es wieder rund auf der Wilnsdorfer Kirmes.

Neben dem klassischen „Musik-Express“ und einem Autoscooter werben erneut das Karussell „Breakdancer“ um die Gunst der Besucher. Auch Schieß- und Losbude dürfen natürlich nicht fehlen, ebenso wenig wie diverse Imbiss- und Ausschankstände sowie Süßwarenanbieter.

Für Autofahrer stehen im Ortszentrum und im Gewerbegebiet ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Das Kinderkarusell – für die Kleinen unter den Besuchern.

Ein Höhenfeuerwerk über Wilnsdorf sollte am heutigen Freitag den ersten Kirmestag krönen, doch wegen seit Wochen anhaltender Trockenheit und Brandgefahr haben Kirmesbetreiber, Feuerwehr Wilnsdorf und Gemeindeverwaltung entschieden, das Feuerwerk abzusagen. Auch wenn es in den letzten Tagen vereinzelt Schauer gab, so reichen die Niederschlagsmengen nicht aus, um eine Brandgefahr für die umliegenden Wiesen und Wälder verlässlich ausschließen zu können. Für die schweren Herzens getroffene Entscheidung bitten die Entscheider um Verständnis, Sicherheit geht vor.

Auch auf den gesetzlichen Jugendschutz wird wieder ein Augenmerk gelegt. Das Jugendschutzgesetz zieht klare (Alters-)Grenzen, deren Einhaltung kontrolliert wird: Der Verkauf und der Verzehr von Spirituosen ist erst ab 18 Jahren erlaubt; für andere alkoholische Getränke gilt die Altersgrenze von 16 Jahren. Auch die Wilnsdorfer Einzelhändler übernehmen hier engagiert Verantwortung, an allen Tankstellen, Lebensmittel- und Getränkemärkten wird der Jugendschutz entschlossen umgesetzt. Gleiches gilt für das Veranstaltungsgelände, hier ist der Hinweis zu beachten, dass keine Getränke mit auf den Kirmesplatz gebracht werden dürfen. Die Behörden appellieren zudem an die Verantwortung der Eltern, die bei entsprechenden Verstößen ihrer minderjährigen Kinder informiert werden müssen.

Fotos: Kay-Helge Hercher / wirSiegen.de

.

Anzeige/WerbungJetzt clever werben bei wirSiegen.de – Infos hier